Stand: 10.11.2017 14:45 Uhr

Oldenburg steuert der Umweltzone entgegen

Die Stadt Oldenburg bekommt Anfang des kommenden Jahres aller Voraussicht nach eine grüne Umweltzone für den Autoverkehr - wie in Hannover und Osnabrück. Das ist Teil eines Plans, um die Stickstoffdioxid-Werte zu verringern. Weil diese in Oldenburg regelmäßig über dem Grenzwert liegen, hatte die Deutsche Umwelthilfe (DUH) eine Klage angedroht - wie sie sie gegen die Stadt Hannover einreichen will. Die grüne Umweltzone soll in einem Radius von einem Kilometer rund um den Oldenburger Innenstadtring verlaufen, erklärte Stadtsprecher Reinhard Schenke. Damit würden auch der zentrale Pferdemarktplatz, der Bahnhof und das Justizviertel innerhalb der grünen Zone liegen. Diesel mit roter oder gelber Plakette dürfen dort nicht mehr einfahren.

Stadtrat muss noch zustimmen

Betroffen von der Umweltzone wären etwa 3.000 Oldenburger Diesel-Autos, immerhin vier Prozent der dort zugelassenen Fahrzeuge. Allerdings kommen zusätzlich jeden Tag bis zu 20.000 Pendler aus dem Umland mit dem Auto in die Stadt. Der Rat muss den Plänen noch zustimmen. Spezielle Kontrollen seien aber nicht geplant, so Stadtsprecher Schenke. Ob sich so das Stickstoffdioxid verringern und damit eine Klage gegen Oldenburg abwenden lässt, sei offen. Die Stadt plant unter anderem auch, alle städtischen Fahrzeuge umzurüsten. Das könnte aber noch Jahre dauern.

Weitere Informationen

No Future? Diskussion um Diesel-Fahrverbote

Die Verkehrsministerkonferenz will die Mobilität der Zukunft umweltfreundlich gestalten. Mit mehr E-Motoren zum Beispiel. Aber ohne Diesel-Fahrverbote, sagt Minister Olaf Lies. (09.11.2017) mehr

Dreckige Luft: Umwelthilfe verklagt Hannover

Die Deutsche Umwelthilfe will in Hannover wegen zu hoher Schadstoffwerte ein Fahrverbot für ältere Dieselautos erzwingen. In der Politik gehen die Meinungen dazu weit auseinander. (09.11.2017) mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 10.11.2017 | 10:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:42
Hallo Niedersachsen

Wie gehen Fußballvereine mit der AfD um?

18.02.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
06:11
Hallo Niedersachsen

Platzmangel: Frauenhäuser in Not

18.02.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
04:23
Hallo Niedersachsen

Reeternte auf der Strohauser Plate

18.02.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen