Stand: 29.12.2020 15:42 Uhr

Oldenburg meldet rund 1.000 Verfahren wegen Corona-Verstößen

Eine Mund-Nasen-Maske liegt auf einem Kopfsteinpflaster-Weg. © dpa bildfunk Foto: Kira Hofmann
Die meisten Bewohner halten sich an die Corona-Regeln. (Themenbild)

In Oldenburg sind seit März 2020 etwa 1.000 Bußgeldverfahren wegen Verstößen gegen die Corona-Auflagen eingeleitet worden. Insgesamt summierten sich die Bußgelder auf knapp 80.000 Euro, wie die Stadt am Dienstag mitteilte. In 315 Fällen wurde demnach bisher ein Bußgeld festgesetzt. Etwa 200 Mal handelte es sich um Verstöße gegen Kontaktbeschränkungen. Die weitaus überwiegende Anzahl der Oldenburger halte sich aber an die Vorgaben, heißt es in der Mitteilung. Laut Bußgeldkatalog des Landes zahlen Verweigerer eines Mund-Nasen-Schutzes ein Bußgeld von 100 bis 150 Euro. Die Teilnahme an unerlaubten Versammlungen kann bis zu 3.000 Euro kosten. In der Region Hannover wurden bislang rund 500.000 Euro an Corona-Bußgeldern eingenommen.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 29.12.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zwei symbolische Darstellungen des Coronavirus in unterschiedlichen Farben. © imago images / Alexander Limbach Foto: Alexander Limbach

Corona-Mutation: Mehr als ein Dutzend Nachweise landesweit

In Niedersachsen sind zahlreiche neue Fälle mit dem mutierten Corona-Virus bekannt geworden. Ein Hotspot ist Göttingen. mehr

Ein Schild warnt an einem Castor-Transport mit der Aufschrift "radioactive" vor radioaktiver Strahlung. © picture alliance Foto: Jan Woitas

Emsland: Entscheidung über Endlager soll später fallen

Kreistag-Umweltausschuss stellt Antrag auf Verschiebung des Auswahlverfahrens um ein Jahr - wegen der Corona-Pandemie. mehr

Zwei Bundeswehrsoldaten mit FFP2-Masken.
1 Min

600 Soldaten leisten in Niedersachsen Amtshilfe

In Oldenburg bei der Diakonie wird die Hilfe der Bundeswehr gern gesehen. Die Unterstützung soll ausgeweitet werden. 1 Min

Zwei Familien posieren mit Schildern der Landkreise Aurich und Leer.
1 Min

Landwirte protestieren gegen Naturschutzverordnung der EU

In Ostfriesland sollen 1.700 Hektar Land unter Naturschutz gestellt werden. Milchvieh-Halter bangen um ihre Existenz. 1 Min

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen