Stand: 16.11.2020 15:22 Uhr

Oldenburg: Polizei stellt notorischen Akku-Dieb

Polizeiauto © panthermedia Foto: huettenhoelscher
Die Ermittler erwischten den 28-Jährigen auf frischer Tat. (Themenbild)

Die Polizei in Oldenburg hat einen 28-Jährigen überführt, der mehr als 100 Akkus von E-Bikes gestohlen haben soll. Nach Angaben einer Sprecherin beobachtete eine spezielle Ermittlungsgruppe den Verdächtigen bei zwei Diebstählen. Der Wert eines Akkus soll zwischen 500 und 900 Euro liegen. Weil die Staatsanwaltschaft keinen Haftantrag stellte, kam der 28-Jährige wieder auf freien Fuß.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 16.11.2020 | 15:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Landwirte blockieren Lager des Discounters Lidl. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Lidl verspricht Landwirten Konzept für fairere Preise

Die Bauern beendeten daraufhin am Dienstagabend vorerst die mehrtägige Blockade eines Lidl-Lagers in Cloppenburg. mehr

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe - vor dem Gebäude steht ein Schild mit dem Bundesadler. © dpa-Bildfunk Foto: Uli Deck

Bauer klagt: Düngeregeln nun ein Fall für BVG

Der Landwirt aus Großefehn wehrt sich gegen Auflagen. Er fordert, die Verordnung auf den Prüfstand zu stellen. mehr

Kühe stehen an einem Deich in Heinitzpolder am Dollart. © NDR Foto: Lars Klemmer

Studie: Viele Kühe und Kälber sind krank

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben mehr als 180.000 Kühe untersucht. Viele waren zu mager oder lahmten. mehr

Ein Absperrband der Polizei vor dunklem Hintergrund bewegt sich im Wind, bewegungsunschärfe. © NDR Foto: Julius Matuschik

Fleischbetrieb: Mann erstochen, Tatverdächtiger in Haft

Der mutmaßliche Täter soll noch heute einem Haftrichter vorgeführt werden. Die Hintergründe der Bluttat sind unklar. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen