Stand: 09.01.2022 10:19 Uhr

Oldenburg: Passanten retten unterkühlten Radfahrer aus Graben

Ein mit Bewegungsunschärfe abgelichtetes Polizeiauto fährt mit Blaulicht eine Straße entlang. © NDR Foto: Julius Matuschik
Polizei und Ersthelfer haben einen 74-Jährigen aus einem Graben gerettet. (Themenbild)

Passanten haben einem 74-jährigen Radfahrer mutmaßlich das Leben gerettet, wie die Polizei in Oldenburg mitteilte. Die zwei Frauen und zwei Männer hatten den Angaben zufolge in der Nacht zu Sonntag auf dem Radweg ein herrenloses Fahrrad liegen sehen und den Graben abgesucht. Dabei entdeckten sie den hilflosen 74-Jährigen, der vermutlich gegen eine Laterne geprallt war. Polizei und Ersthelfenden gelang es schließlich, den leicht am Kopf verletzten und stark unterkühlten Mann mithilfe eines Seils aus dem morastigen Graben zu ziehen. Es ist unklar, wie lange der Senior dort zuvor bei einer Außentemperatur von 1 Grad Celsius ausharren musste.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 09.01.2022 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Injektionsspritze © Colourbox

Krankenhäuser: Belegung der Normalstationen steigt deutlich

Der Anstieg der Corona-Infektionszahlen wirkt sich inzwischen auf die Kliniken aus - auch in Niedersachsen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen