Stand: 23.11.2020 08:43 Uhr

Oldenburg: Haftbefehl gegen mutmaßlichen Brandstifter

Hände in Handschellen gelegt © Fotolia.com Foto: Gina Sanders
Der Beschuldigte wurde kurz nach den Bränden von der Polizei gestellt. (Themenbild)

Das Amtsgericht Oldenburg hat einen Haftbefehl gegen einen mutmaßlichen Brandstifter erlassen. Nach Angaben eines Polizeisprechers soll der 30-Jährige am 14. November in Oldenburg drei Altpapiercontainer und eine Mülltonne in Brand gesetzt haben. Durch die Feuer wurden eine Hausfassade und ein Holzschuppen beschädigt. Polizeibeamte trafen den Verdächtigen in unmittelbarer Nähe der Tatorte an.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 23.11.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Der Landtag in Hannover. © Picture Alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Landesregierung sieht Spielräume für Corona-Lockerungen

Angesichts sinkender Inzidenz sollen die Regeln in Niedersachsen im Juni angepasst werden. Die Grünen mahnen zur Vorsicht. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen