Stand: 13.01.2021 10:47 Uhr

Oldenburg: Anklage gegen mutmaßliche Getreidediebe erhoben

Die Statue der Justitia steht mit einer Waage und einem Schwert in der Hand im Gegenlicht. © picture-alliance Foto: Arne Dedert
Die Staatsanwaltschaft Oldenburg hat Anklage gegen mutmaßliche Getreidediebe erhoben. (Themenbild)

Die Staatsanwaltschaft Oldenburg hat gegen sieben Männer und eine Frau Anklage wegen schweren Bandendiebstahls erhoben. Den Beschuldigten wird vorgeworfen, aus einem Futtermittelbetrieb in Garrel (Landkreis Cloppenburg) Getreide im Wert von insgesamt 1,7 Millionen Euro gestohlen zu haben. Die Diebesbande soll 510 Mal in wechselnder Besetzung zugeschlagen haben. Die Taten sollen sich von Januar 2018 bis August 2020 ereignet haben.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 13.01.2021 | 10:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Niels Högel sitzt in einem Gerichtssaal. © picture alliance/dpa | Mohssen Assanimoghaddam Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Fall Högel: Acht Ex-Kollegen ab Februar vor Gericht

Den Angeklagten wird Totschlag durch Unterlassen beziehungsweise Beihilfe zur Last gelegt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen