Stand: 10.09.2020 18:54 Uhr

OVG: Geschäfte in Oldenburg bleiben Sonntag dicht

Passanten gehen durch die Fußgängerzone in Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
Nach einer Entscheidung des Lüneburger Oberverwaltungsgerichts dürfen die Geschäfte in Oldenburg am Sonntag, 13. September, sowie am 4. und 11. Oktober nicht öffnen. (Themenbild)

Das Oberverwaltungsgericht Lüneburg hat die geplante Geschäftsöffnung in Oldenburg an diesem Sonntag (13. September) sowie an den Sonntagen am 4. und 11. Oktober untersagt. Damit bestätigten die OVG-Richter eine Entscheidung des Verwaltungsgerichts Oldenburg und wiesen eine Beschwerde der Stadt zurück. Der Beschluss ist unanfechtbar, wie OVG-Sprecherin Gunhild Becker mitteilte.

Videos
Menschen in der Fußgängerzone von Burgdorf.
3 Min

In Burgdorf einkaufen - in Hildesheim nicht

Auf rund 20.000 Menschen hatte der Hildesheimer Handel gehofft, doch die Gewerkschaft ver.di stoppte den verkaufsoffenen Sonntag. In Burgdorf jedoch öffneten die Geschäfte. 3 Min

Stadt wollte Folge der Corona-Krise mildern

Ursprünglich hatte die Gewerkschaft ver.di in einem Eilverfahren gegen die Sonntagsöffnung geklagt. Die Stadt Oldenburg wollte so den Einzelhandel unterstützen, um die Folgen der Corona-Krise zu mildern. Für die Öffnung liegt nach Auffassung der Gerichte jedoch kein hinreichender Grund vor, weil dies bundesweit und für jeden Sonntag gelten könne. Besondere Anlässe für die Öffnung hatten die Stadt und das "City Management Oldenburg" nicht geplant. Nach der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichtes dürfe eine Sonntagsöffnung nicht auf eine weitgehende Gleichstellung mit den Werktagen und ihrer geschäftigen Betriebsamkeit hinauslaufen, sagte Becker. Dem verfassungsrechtlich gewährten Sonntagsschutz sei damit nicht hinreichend Rechnung getragen.

Weitere Informationen
Eine junge Frau mit einer Einkaufstasche steht in einer Einkaufsstraße. © picture alliance Foto: Christin Klose

Verkaufsoffene Sonntage in Oldenburg fallen aus

Drei verkaufsoffene Sonntage hatte die Stadt Oldenburg geplant, doch daraus wird wohl nichts. Ver.di hat dagegen geklagt, das Verwaltungsgericht gab der Gewerkschaft Recht. mehr

Eine Kundin schaut vor einem Bekleidungsgeschäft in Ludwigslust nach Schuhen. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner/

Niedersachsen erleichtert verkaufsoffene Sonntage

Um den Einzelhandel in Niedersachsen anzukurbeln, haben sich Land, Kirchen und Verbände auf eine Lockerung bei verkaufsoffenen Sonntagen geeinigt. Jede Kommune darf vier Termine anbieten. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 10.09.2020 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Menschen stehen in einer Schlange vor einem Impfzentrum. © Nonstopnews

Impfzentrum in Friesland vergibt kurzfristig 1.000 Impfungen

Wegen eines Kühlkettenfehlers musste eine Biontech-Lieferung direkt verimpft werden. 200 Dosen gingen nach Wilhelmshaven. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen