Stand: 14.03.2018 07:10 Uhr

"Norwegian Bliss": Der schwierige Weg zur Nordsee

Die "Norwegian Bliss" ist zu ihrer Überführung in Richtung Nordsee aufgebrochen. Die Passage startete im Hafen der Papenburger Meyer Werft, die das Schiff gebaut hatte. Ziel des Schiffs der US-Reederei Norwegian Cruise Line ist in Eemshaven (Niederlande) - doch die Überführung über die schmale Ems ist eine komplizierte Angelegenheit.

Das Kreuzfahrtschiff "Norwegian Bliss" wird in der Nacht von Schleppern über die Ems in die Nordsee überführt. © dpa-Bildfunk Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Die "Norwegian Bliss" geht auf die Reise

Das neue Kreuzfahrtschiff der Meyer Werft hat sich am Dienstagabend auf den Weg über die Ems gemacht. Am Donnerstag soll es die Niederlande erreichen. Sehen Sie hier den ersten Teil der Passage.

3,92 bei 38 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Heftige Kritik von Umweltschützern

Bei Umweltschützern stoßen die Ems-Überführungen auf heftige Kritik. Der Fluss habe durch Begradigungen und Vertiefungen in der Vergangenheit ein großes Schlick-Problem, so die Bürgerinitiative "Rettet die Ems". Jede Überführung eines Meyer-Kreuzfahrtschiffes verschlechtere den Zustand der Ems. Der NABU bemängelt zudem, dass die "Bliss" über keinen Stickoxid-Katalysator verfügt. Und das obwohl das künftige Reiseziel des schwimmenden Riesen eines der Gebiete mit den strengsten Umweltauflagen sein soll: die Küste von Alaska.

Bildergalerie
13 Bilder

Zu Besuch auf der "Norwegian Bliss"

Kurz vor der Ems-Überführung wird auf dem Kreuzfahrtschiff "Norwegian Bliss" noch eifrig gearbeitet. Die Attraktionen des Schiffes sind allerdings schon deutlich zu erkennen. Bildergalerie

Spezielles GPS für zentimetergenaues Navigieren

Um die komplizierte Passage - insbesondere an Nadelöhren wie der Friesen- und der Jann-Berghaus-Brücke - gefahrlos absolvieren zu können, wurde das Schiff extra für die Überführung mit einem speziellen GPS-System ausgestattet. Diese Technik, die eine auf wenige Zentimeter genaue Navigation ermöglicht, wird sonst fast ausschließlich im militärischen Bereich eingesetzt. Eine Besonderheit während der Überführungen ist auch die Sprache an Bord. Da das Schiff grundsätzlich rückwärts über die Ems gezogen wird, wurden spezielle Begriffe erfunden. Das Heck wird "Stumpf" und der Bug "Spitz" genannt, die rechte Seite in Fahrtrichtung heißt "Papenburg", die linke "Weener".

Kartbahn und Looping-Wasserrutsche

Warum auch diese Überführung wieder eine große Herausforderung darstellt, wird beim Blick auf die Daten des Schiffes deutlich: Die für fast 4.000 Passagiere ausgelegte "Norwegian Bliss" ist 333,5 Meter lang, 41,4 Meter breit und hat eine Größe von 167.800 BRZ (Bruttoraumzahl). Vor allem an der nur 45 Meter breiten Dockschleuse blieb somit kaum Spielraum. Zu den Attraktionen an Bord gehören eine 300 Meter lange Kartbahn, eine Wasserrutsche mit Doppel-Looping sowie zwei Observation Lounges mit Panoramafenstern. Nach der Überführung bleibt das Schiff zunächst zur weiteren Ausrüstung in Eeemshaven. Am 19. April soll es in Bremerhaven offiziell an die Reederei Norwegian Cruise Line übergeben werden.

Die Ems-Überführung der "Norwegian Bliss"

 

Weitere Informationen
02:45
Hallo Niedersachsen

Die Schattenseiten der Schiffsüberführung

13.03.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen

Für die Überführung der "Norwegian Bliss" muss die Ems aufgestaut werden. Für Albert Smidt bedeute das, dass er seine Weiden mindestens fünf Wochen nicht nutzen kann. Video (02:45 min)

Wie sauber ist die "Norwegian Bliss"?

Am Dienstag soll die "Norwegian Bliss" zur Nordsee überführt werden. Das Kreuzfahrtschiff hat zwar einen Schwefeldioxid-Filter. Aber umwelttechnisch ist auch hier noch Luft nach oben. (02.03.2018) mehr

Noch mehr Last für die geschundene Ems?

Die Meyer Werft will 2019 statt der zuletzt üblichen zwei nun drei Kreuzfahrtschiffe auf der Ems überführen. Umweltschützer befürchten Schlimmes für den Fluss. (01.03.2018) mehr

Die Ausfahrt der "Norwegian Bliss" im Zeitraffer

Sie haben die Ausfahrt der "Norwegian Bliss", dem neuen Kreuzfahrtschiff der Papenburger Meyer Werft, verpasst? Verfolgen Sie das Event einfach noch einmal - per Zeitraffer. (18.02.2018) mehr

Meyer Werft: Baustart für "Norwegian Encore"

Kurz vor dem Ausdocken des Kreuzfahrtschiffs "Norwegian Bliss" haben in der Meyer Werft die Arbeiten an dessen Schwesternschiff begonnen. Die "Norwegian Encore" soll 2019 fertig sein. (01.02.2018) mehr

37 Bilder

Die schönsten Schiffe der Meyer Werft

Für die Schiffsbauer bedeuten sie harte Arbeit, für die Region wertvolle Jobs - aber für unzählige "Sehleute" sind sie vor allem wunderschöne Fotomotive: die Kreuzfahrtschiffe der Papenburger Meyer Werft. Bildergalerie

21 Bilder

Die größten Kreuzfahrtschiffe der Welt

Höher, länger, breiter: Nach oben scheint es keine Grenzen für die neuesten Kreuzfahrtschiffe zu geben. NDR.de stellt die größten Exemplare vor - viele stammen von der Meyer Werft. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 13.03.2018 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:20
Hallo Niedersachsen

Schulessen: Caterer ist von Eltern genervt

19.10.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:59
Hallo Niedersachsen

Ausstellung nähert sich dem Menschen Falco

19.10.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:15
Hallo Niedersachsen

Dreh für Hugenotten-Doku auf Schloss Marienburg

19.10.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen