Ein Zug der Nordwestbahn steht in einer Fertigungshalle. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Nordwestbahn modernisiert Flotte in Bremen und Umgebung

Stand: 14.10.2021 15:16 Uhr

Die Nordwestbahn will die Züge ihrer Regio-S-Flotte in Bremen und Umgebung modernisieren. 34 Bahnen sollen ab dem Jahr 2023 schrittweise umgebaut werden, teilte das Unternehmen mit.

Innerhalb von sechs Wochen sollen dann je zwei Züge umgebaut werden, hieß es. Die erneuerten Zügen sollen über Videoüberwachung, LED-Leuchten und mehrere Steckdosen verfügen. Zudem sollen Sitzpolster, Armlehnen und Tische modernisiert werden. Bereits ab Ende 2022 sollen alle Züge zudem mit WLAN ausgestattet werden, kündigte ein Unternehmenssprecher an.

Der Innenraum vom umgebauten Zug der Nordwestbahn. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt
Ein Fahrzeug der Flotte wurde bereits modernisiert und am Donnerstag vorgestellt.
Zusätzliche Verbindungen und mehr Züge

Die Modernisierungsmaßnahmen sind Teil des ab nächstem Jahr geltenden neuen Verkehrsvertrags für die Region. Die Nordwestbahn hat den Zuschlag für den Weiterbetrieb der Regio-S-Bahn Bremen/Niedersachsen bis zum Jahr 2036 erhalten. Der neue Verkehrsvertrag sieht zudem vor, dass jede halbe Stunde eine Nordwestbahn von Bremen nach Bremerhaven und Oldenburg fährt. In der Hauptverkehrszeit wird es auch eine direkte Linie nach Wilhelmshaven geben. Die Flotte soll daher auf 51 Fahrzeuge aufgestockt werden.

Weitere Informationen
Ein S-Bahn steht in einem Bahnhof in Hannover. © NDR Foto: Isabel Schneider

Region Hannover: Neue S-Bahnen verkehren ab Dezember

Die Bahnen der Transdev Hannover fahren ab Dezember regulär im Ostnetz - ab Juni 2022 dann in der ganzen Region. (08.10.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 14.10.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Einsatzkräfte der Polizei graben einen Acker um. © Nonstopnews

Ermittler suchen Straftat-Beweise auf Acker bei Posthausen

Bagger haben die Fläche aufgerissen. Auch Hunde waren im Einsatz. Weitere Details nennt die Polizei nicht. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen