Stand: 16.06.2019 09:18 Uhr

Nordseestrände sind wieder klumpenfrei

Die Strände auf drei ostfriesischen Inseln und in Neßmehrsiel (Landkreis Aurich) sind nach den Funden von braunen Klumpen im Mai wieder sauber. Laut Wasserschutzpolizei wurden keine weiteren Funde mehr gemeldet. Gefährlich waren die Klumpen nicht: Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) in Hamburg wies bei einer Probe aus Norderney im Mai Pflanzenfett nach. Bislang ist unklar woher die Brocken stammen. Die Politik wird sich dennoch mit den Klumpen beschäftigten. Die Grünen sehen nämlich einen Zusammenhang mit Tankreinigungen auf See. Als Folge würden häufig auch umweltschädliche Paraffine an die Strände gespült. Auch die im Mai gefundenen Brocken könnten der Partei zufolge daher stammen. Die Grünen setzen sich deshalb für ein Verbot dieser Praxis ein. Am Donnerstag wird das Thema im Niedersächsischen Landtag diskutiert.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 16.06.2019 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:48
Hallo Niedersachsen
04:35
Hallo Niedersachsen
03:08
Hallo Niedersachsen