Stand: 22.08.2021 16:42 Uhr

Norddeich: Wattwanderer mit dem Hubschrauber geborgen

Ein Helikopter fliegt hinter einem Einsatzfahrzeug der Feuerwehr. © Feuerwehr Norden
Die Freiwillige Feuerwehr Norden und der Rettungshubschrauber "Christoph 26" haben einen Wattwanderer aus einer misslichen Lage befreit.

Dramatische Rettungsaktion an der Küste im Watt vor Norddeich: Ein Mann aus Baden-Württemberg war am Sonnabendnachmittag im Watt vor Norddeich auf Wanderschaft. Nach einer unglücklichen Bewegung in dem Schlickboden klagte er über massive Rückenschmerzen, wie die Freiwillige Feuerwehr aus Norden mitteilte. Absolut bewegungsunfähig habe der Mann rund 500 Meter vom Strand entfernt im Watt gelegen. Eine Rettungsaktion über Land sei nicht in Frage gekommen. Per Seilwinde wurde der Wattwanderer schließlich in den ADAC-Rettungshubschrauber "Christoph 26" gehoben und in ein Krankenhaus gebracht.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 22.08.2021 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein zerstörter Lkw steht nach einer Kollision mit einem Zug auf einem Bahngleis. © TeleNewsNetwork

Unfall an Bahnübergang: Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung

Verdächtigt werden drei Sicherungsposten. Bei Rastede war ein Lkw-Fahrer nach Kollision mit einem Zug ums Leben gekommen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen