Stand: 15.02.2020 15:04 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Neue Huntebrücke soll 2026 fertig sein

Bild vergrößern
1978 wurde die Huntebrücke fertiggestellt. Mittlerweile ist das Bauwerk in die Jahre gekommen - und muss ersetzt werden.

441 Meter lang, 30 Meter hoch - und 42 Jahre alt: Die Brücke der A29 über die Hunte bei Oldenburg ist in die Jahre gekommen. Weil sie dem zunehmenden Verkehr nicht mehr gewachsen ist, soll das Bauwerk in den kommenden Jahren komplett abgerissen und erneuert werden. Bis es losgeht, wird es wohl noch mindestens zwei Jahre dauern. Fest steht allerdings, wie die neue Brücke zwischen den Anschlussstellen Oldenburg-Ohmstede und Oldenburg-Hafen aussehen soll. Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr hat am Freitag ihre Vorplanung vorgestellt, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet.

Zahl der Brückenpfeiler sinkt deutlich

Ihr unter zehn Modellen ausgewählter Entwurf unterscheidet sich gegenüber der alten Brücke vor allem in einer deutlich geringeren Zahl der Brückenpfeiler. Anstelle von bislang 36 sollen künftig nur noch 14 Pfeiler das Bauwerk tragen. Zudem ist geplant, dass kein Pfeiler mehr in der Hunte selbst stehen soll. Die Schifffahrt auf der Hunte werde dadurch deutlich sicher, sagte Sebastian Mannl, Leiter der Landesbehörde, Sebastian Mannl. Die neuen Brückenpfeiler sind jeweils paarweise geplant und ergeben eine Art "V". Wie ihr Vorgänger soll die neue Brücke einen Fußweg unterhalb der Autofahrbahn erhalten.

Neue Brücke soll 2026 fertig sein

Der Baubeginn ist für das Jahr 2022 vorgesehen. 2026 soll die neue Huntebrücke dann stehen. Die Kosten werden - inklusive Abriss - auf etwa 50 Millionen Euro geschätzt. Geplant ist, dass die alte Brücke in zwei Schritten zurückgebaut wird. Da sie eigentlich aus zwei Brücken besteht - je Richtungsfahrbahn eine - soll der Verkehr über die jeweils andere Fahrbahn geleitet werden. Auch der Neubau soll in zwei Etappen erfolgen. Die Behörde rechnet pro Seite mit zwei Jahren Bauzeit.

Weitere Informationen

Verkehrsprojekte 2020: Wo geht's voran? Wo nicht?

06.01.2020 07:30 Uhr

Die Investitionen in Niedersachsens Straßen und Bahnstrecken summieren sich dieses Jahr auf mehr als eine Milliarde Euro. Großprojekte wie Küstenautobahn und Alpha-E stocken jedoch. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 14.02.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:58
Hallo Niedersachsen
07:11
Hallo Niedersachsen
03:04
Hallo Niedersachsen