Stand: 02.11.2020 20:06 Uhr

Nach Schüssen in Oldenburg: Fünf Jahre Haft für 26-Jährigen

Vor dem Eingang eines Gebäudes steht ein Schild mit der Aufschrift Landgericht Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
Einen Tötungsvorsatz erkannte das Landgericht Oldenburg nicht (Themenbild).

Ein 26-jähriger Mann, der im Mai in Oldenburg in der Öffentlichkeit auf zwei Männer geschossen hat, muss für fünf Jahre ins Gefängnis. Das hat die Schwurgerichtskammer das Oldenburger Landgericht am Montag entschieden, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Das Gericht wertete die Tat als gefährliche Körperverletzung und Verstoß gegen das Waffengesetz. Den ursprünglichen Tatvorwurf des versuchten Totschlags ließ die Kammer fallen. Mit den fünf Jahren Gefängnis erfüllte die Kammer den Antrag der Staatsanwaltschaft. Der Mann hatte nach einem Streit mit einer Pistole auf zwei Männer geschossen. Dabei traf er jeweils das Bein und den Fuß der Opfer.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 03.11.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Windpark: Windräder vor bewölktem Himmel. © picture alliance Foto: Jochen Tack

Windkraftbranche kritisiert Flaute beim Windenergie-Ausbau

Laut Wirtschaft dauerten vor allem die Genehmigungsverfahren zu lange. Beistand kommt aus der Politik. mehr

Der Seenotrettungskreuzer "EUGEN" der DGzRS (Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger) liegt am Morgen im Hafen von Norddeich. Im Vordergrund ein Mitarbeiter der DGzRS. © dpa-Bildfunk Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Norderney: Impfteam kommt mit dem Rettungsschiff

Das siebenköpfige Team setzte mit dem Seenotrettungskreuzer "Eugen" über und impfte Bewohner eines Pflegeheims. mehr

Ein stark zerstörtes Auto steht an einem Baum. Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen im Hintergrund.

Auto prallt bei Weener gegen Baum: Ehepaar in Lebensgefahr

Rettungshubschrauber brachten den 54-jährigen Autofahrer und seine Frau ins Krankenhaus. Die Unfallursache ist unklar. mehr

Traktoren stehen vor einem Gebäude. © NDR Foto: Katharina Seiler

Niedersachsens Landwirte protestieren in Berlin

Bauern aus dem ganzen Bundesgebiet haben vor dem Bundeslandwirtschaftsministerium Gehör für ihre Sache gefordert. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen