Stand: 17.08.2021 11:31 Uhr

Nach Flut: THW aus Jever baut Zeltstadt am Nürburgring auf

EIn THW-Transporter im Einsatzgebiet © THW MV
Das THW hilft seit Mitte Juli in den vom Hochwasser betroffenen Regionen. (Archivbild)

Der Ortsverband Jever des Technischen Hilfswerks (THW) baut derzeit eine Zeltstadt am Nürburgring in der Eifel auf. Hier an der Rennstrecke sollen bis zu 1.500 THW-Helferinnen und Helfer übernachten und versorgt werden, die in den Katastrophengebieten in Rheinland-Pfalz nach wie vor im Einsatz sind. Damit das Camp auch im Winter betrieben werden kann, bekommen die Zelte eine Heizung.

Weitere Informationen
Eine Puppe sitzt auf einem Einsatzfahrzeug in Georgsmarienhütte. © Nord-West-Media TV

Flut-Helfer bringen verlorene Puppe "Rosi" zurück

Ein Malteser aus Georgsmarienhütte hatte die Puppe der vierjährigen Hannah gefunden. "Rosi" war weggespült worden. (09.08.2021) mehr

 

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 17.08.2021 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

In Oldenburg wurden Geldautomaten gesprengt. Ein Geldautomat ist stark beschädigt. Im Vordergrund: Absperrband der Polizei. © NWM

Seit Jahresbeginn: Schon acht Geldautomaten gesprengt

Die Serie von Taten in Niedersachsen geht damit weiter. In der Nacht zu Montag flogen gleich drei Automaten in die Luft. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen