Stand: 06.12.2019 06:52 Uhr

Nach Beben: Wintershall Dea will entschädigen

Rund zwei Wochen nach den Erdstößen im Landkreis Verden hat der Gas- und Ölkonzern Wintershall Dea am Donnerstag im Rahmen eines Informationsabends angekündigt, dass betroffene Anwohner entschädigt werden sollen. Die Gemeinde Kirchlinteln und das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) hatten die Veranstaltung organisiert. Am 20. November waren im Landkreis Verden zwei Erdbeben registriert worden. Die Epizentren lagen südlich von Kirchlinteln am Rande des Erdgasfeldes Völkersen. Die Erdgasförderung gilt als Auslöser für die Beben.

 

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 06.12.2019 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Menschen gehen durch eine Fußgängerzone und tragen einen Mund-Nase-Schutz. © dpa / picture alliance Foto: Oliver Berg

"Vergessen, wie verletzlich Menschen und Systeme sind"

Die Emderin Jutta Lindert arbeitet seit Kurzem als Corona-Beraterin für die WHO. Welche Aufgaben hat sie? Ein Gespräch. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen