Stand: 13.06.2020 13:51 Uhr  - Hallo Niedersachsen

Moormerland: Bauern bangen um ihre Weiden

Im Landkreis Leer haben am Sonnabend Landwirte dagegen protestiert, dass ihre Weiden als Naturschutzgebiet ausgewiesen werden. Nach Angaben von NDR 1 Niedersachsen waren die Bauern mit mehr als 220 Schleppern nach Ayenwolde gekommen. Sollte das Land Niedersachsen die EU-Vorgaben umsetzen, dürften pro Hektar nur noch zwei Kühe stehen. Das stößt bei den Bauern auf heftige Kritik, denn bisher sind es nach Angaben der Landwirte bis zu 100 Kühe.

VIDEO: Trecker-Demo: Bauern kämpfen um ihr Weideland (3 Min)

Andere Umsetzung muss her

Zu der Demo war auch Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) bekommen, der sich mit Matthias Groote (SPD), Landrat von Leer, und Aurichs Landrat Olaf Meinen (parteilos) den Fragen der Demonstranten stellte. Geht es nach ihnen, muss es eine andere Umsetzung als die geplante geben - damit die Landwirte weiter ihre Tiere weiden lassen können und auch die Flächen mähen dürfen, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet.

Bauern wollen Landschaftsschutzgebiet

Zur Demonstration waren die Landwirte mit einem Vorschlag gekommen: Niedersachsen soll kein Naturschutzgebiet ausweisen, wie von der EU gefordert. Sondern stattdessen ein Landschaftsschutzgebiet, das die Milchviehhalter weiter bewirtschaften dürften. Ob sich Brüssel darauf einlassen wird, ist fraglich, denn Niedersachsens Landkreise haben erst drei Viertel der insgesamt 385 sogenannten Fauna-Flora-Habitate (FFH) ausgewiesen. 88 fehlen noch.

Weitere Informationen
Landwirte protestieren in einer Trecker-Kolonne gegen die Agrar-Politik der Regierung. © Nord-West-Media TV

Bauern-Demo: Landwirte protestieren landesweit

Niedersachsens Landwirte haben sich am Donnerstag an bundesweiten Bauern-Protesten beteiligt. In Cloppenburg blockierten Trecker ein Lidl-Lager. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 13.06.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Fridays for Future Flagge wird geschwenkt

"Fridays for Future" ist zurück auf der Straße

Die Klimaschützer sind wieder in Niedersachsen unterwegs: Tausende nehmen an den "Fridays for Future"-Protesten heute beim ersten großen Klimastreik seit Beginn der Corona-Pandemie teil. mehr

Ein hölzernes Kreuz steht im Freien.

Corona in Freikirche: Infiziertenzahl steigt weiter

Die Corona-Infektionen im Landkreis Rotenburg steigen weiter an. Der Großteil der Fälle hängt mit einer Kirchengemeinde in Westertimke zusammen. Die Freikirche weist Vorwürfe zurück. mehr

Ein Absperrband der Polizei vor dunklem Hintergrund bewegt sich im Wind. © NDR Foto: Julius Matuschik

Oldenburg: Leiche in Fluss entdeckt

Zwei Frauen haben in Oldenburg eine Leiche im Fluss Haaren gefunden. Laut Polizei handelt es sich bei dem Toten um einen 41-Jährigen aus dem Landkreis Cloppenburg. mehr

Ein Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe nimmt für einen Corona-Test einen Abstrich von einer Frau © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Papenburg: Gaststätte nach Corona-Fall dicht

Wegen eines Coronafalls in der Belegschaft wurde eine Gaststätte vorsorglich geschlossen. Alle Mitarbeiter sind in Quarantäne. Der Landkreis Emsland kontaktiert alle Besucher mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen