Stand: 20.11.2021 13:53 Uhr

Mit 1,7 Promille im Ford Mustang von der Straße abgekommen

Ein stark beschädigtes Auto steht neben einer Straße. © NonstopNews
Totalschaden: Der Ford Mustang der 35-Jährigen hat nur noch Schrottwert.

Ein schwerer Unfall hat in der Nacht zu Sonnabend die Polizei in Delmenhorst beschäftigt. Eine 35-Jährige aus Stuhr (Landkreis Diepholz) war gegen 3 Uhr in ihrem Ford Mustang GT in Harpstedt-Kirchseelte (Landkreis Oldenburg) in einer leichten Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen und mit zwei Bäumen kollidiert. Die Fahrerin wurde dabei schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass die Frau offenbar unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab einen Wert von 1,7 Promille. Den Schaden am 440 PS-starken Pkw schätzt die Polizei auf 50.000 Euro. Der Führerschein der Frau wurde beschlagnahmt, zudem wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 20.11.2021 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Delmenhorst: Zahlreiche Lichter erstrahlen am weihnachtlich geschmückten Haus der Familie Borchart. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Weihnachtshaus in Delmenhorst erhält Drohbrief

Den Bewohnern wird darin ein Ultimatum zur Abschaltung ihrer insgesamt 60.000 Lichter gestellt. Die Polizei ermittelt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen