Stand: 06.06.2020 11:28 Uhr

Missglücktes Ausweichmanöver - drei Verletzte

Ein mit Bewegungsunschärfe fotografierter Rettungswagen fährt mit Blaulicht über eine Straße. © NDR Foto: Julius Matuschik
Bei einem Autounfall in Lemwerder sind drei Menschen verletzt worden (Themenbild).

Ein 22-jähriger Autofahrer ist bei einem missglückten Ausweichmanöver in Lemwerder (Landkreis Wesermarsch) von der Fahrbahn abgekommen und mit seinem Auto gegen einen Baum geprallt. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Laut Polizei wurden er und ein Mitfahrer bei dem Unfall am frühen Freitagabend leicht, ein weiterer 15-Jähriger Insasse schwer verletzt. Der Fahrer hatte in Lemwerder offenbar zu spät reagiert, als ein vor ihm fahrendes Auto abbremste. Die Polizei schätzt den Schaden auf 20.000 Euro.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 06.06.2020 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

In einem Labor wird ein transparenter Behälter mit vielen runden Einbuchtungen gezeigt. © picture alliance Foto: Fredrik Sandberg

Vechta: Erstmals Südafrika-Typ bei Infizierten festgestellt

Zudem ist laut Kreisgesundheitsamt in 18 Proben zu zwei Dritteln die britische Virusmutation nachgewiesen worden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen