Stand: 27.08.2020 12:49 Uhr

Meyer Werft: Produktion läuft vorsichtig wieder an

An einem blauen Metallgerüst hängt ein Schild mit der Aufschrift "Meyer Werft". © NDR Foto: Oliver Gressieker
Sechs Wochen lang hatte die Arbeit auf der Meyer Werft wegen der Corona-Krise weitestgehend geruht. (Archivbild)

Die Papenburger Meyer Werft beendet am Montag ihren sechswöchigen Produktionsstopp wegen der Corona-Krise. Bevor die Mitarbeiter an ihre Arbeitsplätze zurückkehren, wird nach Angaben von Werftsprecher Peter Hackmann der Infektionsschutz verstärkt. Die Beschäftigten müssen einen aktualisierten Gesundheitsfragebogen ausfüllen. Außerdem wird an den Eingängen die Körpertemperatur kontrolliert und ein mobiles Testzentrum aufgebaut.

Videos
Eine Halle der Meyer-Werft in Papenburg.
3 Min

Corona Kompakt: Meyer Werft plant Schließzeiten

Wegen der Corona-Krise erwägt die Meyer Werft zwei mehrwöchige Produktionsstopps einzulegen. Außerdem: DLRG warnt vor wildem Baden und das Schauspiel Hannover beendet Spielpause. 3 Min

Erhöhtes Risiko durch Reiserückkehrer

"Wir müssen die Gesundheit der Kolleginnen und Kollegen schützen, dies hat oberste Priorität. Durch die neuen Entwicklungen war ein kurzfristiges Handeln erforderlich", sagte der Betriebsratsvorsitzende Nico Bloem. Die hohe Anzahl an Reiserückkehrern bringe eine Gefahr mit sich. Die Maßnahmen seien daher notwendig, um das Infektionsrisiko auf der Werft möglichst gering zu halten.

Risikogebiete strenger definiert

Die Maßnahmen zum Infektionsschutz sollen zunächst befristet bis Mitte September gelten. Wer keine Krankheitssymptome hat und sich nicht in Risikogebieten aufgehalten hat, erhält nach Abgabe und Prüfung des Fragebogens sowie Messung der Körpertemperatur einen neuen Sticker für den Werftausweis, der zum Zugang berechtigt. Die Risikogebiete sind laut Werft strenger als üblich definiert. Bereits mit mehr als 25 Infektionen pro 100.000 Einwohnern in sieben Tagen zählen Regionen dazu.

Weitere Informationen
Die Papenburger Meyerwerft im Abendlicht. © NDR Foto: Mike Grytz

Weil kündigt Unterstützung für Meyer Werft an

Niedersachsens Ministerpräsident Weil hat der angeschlagenen Meyer Werft bei einem Besuch Unterstützung in Aussicht gestellt. Es solle demnächst Gespräche geben, sagte er. mehr

Auf einem Tisch liegt ein Schutzhelm mit der Aufschrift "Meyer Werft - Papenburg 1795". © dpa - Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Auftragsstreckung: Durchbruch für Meyer Werft?

Die von der Corona-Krise schwer getroffene Papenburger Meyer Werft will ihre Aufträge möglichst lange strecken, um die Krise zu überbrücken. Nun scheint ein Durchbruch nahe. mehr

Blick auf die Produktionsstätte der Meyer-Werft. © dpa-Bildfunk Foto: Tobias Bruns/dpa

Kurzarbeit: Meyer Werft sechs Wochen nahezu dicht

Die Meyer Werft drosselt die Produktion für sechs Wochen nahezu komplett. Grund ist die Corona-Flaute in der Schiffbau-Branche. Die Angestellten müssen zudem auf Urlaubsgeld warten. mehr

Corona in Norddeutschland
Eine junge Frau geht in einem Einkaufscenter an einem Weihnachtsbaum vorbei. © dpa - picture alliance Foto: Frank Hoermann/SVEN SIMON

Corona in Niedersachsen: Jetzt gelten verschärfte Regeln

Die neue Verordnung gilt seit Dienstag. Am Montag hatte Ministerpräsident Weil die Maßnahmen im Landtag verteidigt. mehr

In Bewegungsunschärfe aufgenomme Szene in der Menschen eine Straße überqueren. © picture alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Corona in Niedersachsen: Infektionszahlen bleiben hoch

Innerhalb eines Tages sind 1.313 neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden, 23 Menschen starben. mehr

Viren schweben vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia,photocase Foto: rclassen

Corona-Ticker: Inzidenz in Hamburg sinkt - 306 neue Fälle

In Niedersachsen meldeten die Behörden 1.313 neue Infektionen und 23 weitere Todesfälle. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional | 27.08.2020 | 15:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Blick von vorne auf die Autofähre Fanafjord, die zwischen Halhjem und Sandvikvag unterwegs ist. © imago images Foto: Schöning

Nächster Anlauf für Elbfähre Cuxhaven-Brunsbüttel

Im März soll der Fährbetrieb wieder aufgenommen werden. Die Betreiber glauben an den Erfolg - trotz vorheriger Pleiten. mehr

An einer Hausfassade hängt ein Leuchtschild mit der Aufschrift Polizei. © NDR Foto: Julius Matuschik

Rastede: Quecksilber im Chemieunterricht ausgetreten

Schüler der KGS im Kreis Ammerland wurden ersten Polizeiangaben zufolge nicht durch das giftige Schwermetall verletzt. mehr

Rollstühle stehen vor einer Brandschutztür in einer Werkstatt für behinderte Menschen. © dpa-Bildfunk Foto: Felix Frieler

Menschen mit Behinderung - ausgegrenzt durch Corona-Pandemie

So sieht es der Paritätische Wohlfahrtsverband in seinem Teilhabebericht. Notwendig sei mehr Mitsprache für Behinderte. mehr

Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen ein Feuer in einer Halle.
1 Min

Schwanewede: Feuer zerstört Halle mit rund 300 Strohballen

Etwa 120 Einsatzkräfte waren laut Feuerwehr vor Ort, um den Brand zu löschen. Die Ursache für das Feuer ist unklar. 1 Min

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen