Arbeiter auf einem der beiden Schwimmteile (Bug) des Kreuzfahrtschiffes "AIDAnova". © picture alliance/Mohssen Assanimoghaddam/dpa Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Meyer Werft: Bis Juni 2021 keine betriebsbedingte Kündigung

Stand: 24.11.2020 13:34 Uhr

Die Meyer Werft schließt betriebsbedingte Kündigungen bis Ende Juni 2021 aus. Darauf haben sich Geschäftsführung, Gewerkschaft und Betriebsrat am Montag geeinigt.

Außerdem will die Werft Werkverträge abbauen und stattdessen Stammbeschäftigte einsetzen, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Statt Weihnachtsgeld erhalten die Mitarbeiter der Meyer Werft einen pauschalen Betrag von 1.125 Euro. Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) hatte die Gespräche der Verhandlungspartner vermittelt.

Videos
Ein großes Schiff in einer Werft.
2 Min

Corona Kompakt: Meyer Werft in Existenznot

Die Krise bei der Papenburger Meyer Werft spitzt sich zu, vor 2022 wird dort nicht mit neuen Aufträgen gerechnet. Außerdem: Ein Theater sorgt für Abwechslung im Seniorenheim. (22.09.2020) 2 Min

Zukunft der Werkverträgler noch offen

Die Arbeitnehmerseite hatte die laufenden Gespräche zuvor abgebrochen. Die Gespräche sollen jetzt wieder fortgeführt werden. Dabei stehe der Erhalt der Arbeitsplätze ganz oben, sagte Thomas Gelder von der IG Metall. Die Zukunft der Beschäftigten mit Werkverträgen soll bis Ende Januar in einem Klärungsprozess geregelt werden.

Papenburger Traditionsunternehmen angeschlagen

Die Meyer Werft ist durch die Corona-Krise in schweres Fahrwasser gekommen und ist finanziell angeschlagen. Das Papenburger Unternehmen hatte nach dem Lockdown im Frühjahr seine Beschäftigten in eine mehrwöchige Kurzarbeit geschickt. Immer Sommer hatte die Landesregierung einen Einstieg beim Kreuzfahrt-Schiffbauer abgelehnt, aber finanziellen Hilfen in Millionenhöhe zugesagt.

Weitere Informationen
Arbeiter auf einem der beiden Schwimmteile (Bug) des Kreuzfahrtschiffes "AIDAnova". © picture alliance/Mohssen Assanimoghaddam/dpa Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Meyer Werft: Keine Einigung bei Tarifverhandlungen

Die Geschäftsleitung fordert Kurzarbeit und den Verzicht auf Weihnachts- und Urlaubsgeld. Der Betriebsrat lehnt dies ab. (12.11.2020) mehr

Eine Luftaufnahme zeigt das Gelände der Meyer Werft. © picture alliance/dpa/Tobias Bruns Foto: Tobias Bruns

Meyer Werft: AIDA Cruises will bestellte Schiffe abnehmen

Trotz der Corona-Krise plant die Reederei nicht, die für 2022 und 2023 bestellten Neubauten zu stornieren. (10.11.2020) mehr

Die Norwegian Getaway liegt im Dock der Meyer-Werft in Papenburg. © Picture Alliance Foto: Ingo Wagner

Meyer Werft erwartet keine Neu-Aufträge vor 2022

Die coronabedingte Krise bei der Papenburger Meyer Werft verschärft sich offenbar. Frühestens 2022 rechnet die Werft mit neuen Aufträgen. Alle Arbeitsplätze stünden auf dem Spiel. (22.09.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 24.11.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Mitarbeiter der Meyer Werft mit IGM-Fahne. © picture alliance/dpa/Sina Schuldt Foto: Sina Schuldt

Meyer Werft will weiter Werkvertragsarbeiter einsetzen

Ohne sie würden die Schiffe zu teuer, heißt es. Juniorchef Jan Meyer spricht von einer ernsten Lage für den Betrieb. mehr

Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen vor mehreren Einsatzfahrzeugen. © Nord-West-Media TV

Brand in Weener: Mann ums Leben gekommen

Feuerwehrleute hatten den leblosen Mann im Haus gefunden. Die Löscharbeiten dauerten bis zum frühen Samstagmorgen. mehr

Eine Ausgrabungsstätte.
3 Min

Sensationsfund: Mittelalterliche Siedlung in Schortens

In Friesland wird eine riesige Siedlung aus dem 12. Jahrhundert mit außergewöhnlich vielen Brunnen ausgegraben. 3 Min

Die Bremer Tahith Chong (v.l.), Jean-Manuel Mbom, Theodor Gebre Selassie und Felix Agu jubeln © imago images/Sven Simon Foto: Elmar Kremser

Tugend aus der Not: Jugend forsch bei Werder Bremen

Gezwungenermaßen haben die Bremer in der Hinrunde auf junge und unbekannte Spieler gesetzt. Der Erfolg kann sich durchaus sehen lassen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen