Eine Notrufsäule der DLRG steht an einem Badestrand. © NDR Foto: Frank Jakobs

Notrufsäulen sollen an Seen für mehr Sicherheit sorgen

Stand: 23.06.2021 17:00 Uhr

In der ostfriesischen Gemeinde Moormerland sollen Meldesäulen an zwei Badeseen für mehr Sicherheit sorgen und künftig helfen, folgenschwere Badeunfälle zu vermeiden.

An den Badeseen in Neermoor und Veenhusen stehen drei dieser Säulen. Nach Angaben des des Initiators und Feuerwehrmanns Marko Köppert sind sie ähnlich wie die Notrufsäulen an der Autobahn mit der Leitstelle vernetzt. Im Notfall können Badegäste auf einen Knopf drücken. Die Retter wissen dann sofort, von wo der Notruf kommt.

Kein Ersatz für Rettungsschwimmer

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Leitstelle können dann etwa Anleitung zur Ersten Hilfe geben. Die Notrufsäule soll außerdem dazu beitragen, dass bei Badeunfällen schneller Hilfe vor Ort ist - vor allem an unbewachten Gewässern. Allerdings könnten sie keine Rettungsschwimmer ersetzen, betonte Feuerwehrmann Köppert.


24.06.2021 21:56 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version haben wir den Initiator Marko Köppert irrtümlich zum stellvertretenden Ortsbrandmeister gemacht. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen, und haben ihn korrigiert.

 

Weitere Informationen
Flatterband mit dem Schriftzug "Polizeiabsperrung". © dpa Foto: Revierfoto

Badeunfälle im Norden: 30-Jähriger tot geborgen

Einsatzkräfte haben den Mann seit Donnerstag im Halener Badesee gesucht. Die DRLG mahnt: Vielen Rettern fehlt die Übung. (21.06.2021) mehr

Die ehrenamtliche Rettungsschwimmerin Anneke und ihr Kollege Luca überwachen einen Badestrand an der Nordsee bei Schillig. © dpa/picture alliance Foto: Mohssen Assanimoghaddam

102 Menschen sterben 2020 bei Badeunfällen im Norden

Im August lag die Zahl laut DLRG besonders hoch. Corona-bedingt hätten viele Urlaub an Binnengewässern und Küste gemacht. (09.03.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 23.06.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Einsatzkräfte der Polizei gehen durch ein Wohnviertel in Wilhelmshaven. © picture alliance/dpa/Sina Schuldt Foto: Sina Schuldt

Zwei Haftbefehle nach Drogenrazzia in Wilhelmshaven

Bei Durchsuchungen haben hunderte Einsatzkräfte der Polizei am Dienstagvormittag 30 Objekte durchsucht. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen