Stand: 11.05.2021 08:30 Uhr

Marinemuseum zeigt Sonderausstellung zur "Gorch Fock"

Das Marine-Segelschulschiff «Gorch Fock» wird von Schleppern aus der Lürssen-Werft gezogen. © picture alliance/dpa Foto: Sina Schuldt
Im Marinemuseum in Wilhelmshaven beschäftigt sich eine Sonderausstellung mit der Ausbildung der Offiziersanwärterinnen und -anwärter auf der "Gorch Fock" (Archivbild)

Eine Sonderausstellung im Deutschen Marinemuseum in Wilhelmshaven beschäftigt sich mit der Ausbildung von Offiziersanwärtern auf dem Segelschulschiff "Gorch Fock". In der Schau, die am Mittwoch eröffnet wird, sind unter anderem zahlreiche Gebrauchsgegenstände wie Seesäcke und Uniformen sowie Schiffsteile zu sehen, die vom Wandel der Ausbildung seit den 50er-Jahren an Bord erzählen. Darüber hinaus thematisiert die Ausstellung auch die "Gorch Fock" im Fokus der Öffentlichkeit. Diskussionen gab es zuletzt etwa nach zwei Todesfällen um die Sicherheit auf dem Dreimaster sowie um explodierende Sanierungskosten. Die "Gorch Fock", die derzeit grundsaniert wird, dient der Marine als Schulschiff für die Ausbildung des Offiziersnachwuchses. An Bord wird den Kadettinnen und Kadetten das seemännische Handwerk beigebracht.

Weitere Informationen
Die zu Wasser gelassene Gorch Fock. © NDR

Spätsommer statt Mai: "Gorch Fock" wird noch später fertig

Grund sind laut Lürssen-Werft Corona-Fälle bei allen projektbeteiligten Unternehmen sowie Störungen der Lieferketten. (21.04.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 11.05.2021 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Person steht mit einer Schürze bekleidet am Grill, im Hintergund essen und trinken Leute. © Fotolia Foto: Kzenon

Corona-Regeln: Niedersachsen will größere Treffen erlauben

Die neue Verordnung des Landes tritt frühestens morgen - oder erst Montag in Kraft. Es geht vor allem um Kontaktregeln. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen