Ein Pkw steht nach einem Unfall an einem Baum. © Nord-West-Media-TV

Mann verletzt sich auf Flucht vor Polizei schwer

Stand: 28.12.2020 14:17 Uhr

Auf der Flucht vor der Polizei ist am Sonntagnachmittag ein 30-jähriger Autofahrer bei Weyhe im Landkreis Diepholz lebensgefährlich verletzt worden. Zuvor hatte er mutmaßlich seine Partnerin verletzt.

Wie die Polizei am mitteilte, rief eine Frau am Sonnabend die Beamten, weil ihr Partner sie angegriffen und verletzt habe. Als die Polizisten am Ort des Geschehens eintrafen, war der mutmaßliche Täter allerdings bereits verschwunden. Als der 30-Jährige kurze Zeit später wieder zu dem Haus zurückkehrte, sah er die Polizei und flüchtete mit seinem Auto bei hoher Geschwindigkeit.

Flucht endete am Baum

Nach etwa 500 Metern kam er von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Der 30-Jährige wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die Straße musste für mehrere Stunden gesperrt werden. Wegen häuslicher Gewalt und Körperverletzung hat die Polizei Ermittlungen gegen den Mann eingeleitet.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 28.12.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Zwei Männer sitzen bei gutem Wetter in einem Biergarten. © picture alliance/dpa/Tom Weller Foto: Tom Weller

Diese Corona-Regeln gelten jetzt in Niedersachsen

In Kommunen mit Inzidenz unter 100 dürfen Außengastronomie und Handel öffnen. Auch ist Urlaub im eigenen Land erlaubt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen