Stand: 15.11.2017 12:16 Uhr

Mann nach schwerem Schulbusunfall in Lebensgefahr

Am Morgen ist bei einem Unfall mit einem Schulbus bei Brake (Landkreis Wesermarsch) nach Angaben der Polizei der Fahrer eines Kleintransporters lebensgefährlich verletzt worden. Er habe offenbar mit seinem Fahrzeug an einer Kreuzung an der B 212 im Ortsteil Kirchhammelwarden die Vorfahrt missachtet und prallte mit dem mit 40 Kindern besetzten Bus zusammen. 17 Insassen wurden dabei leicht verletzt, die Busfahrerin schwer.

Schüler über Drehleiter gerettet

Durch die Wucht der Kollision war der Schulbus über einen Graben geschleudert worden und kam erst auf dem Feld dahinter zum Stehen. Die Schüler waren im Bus eingeschlossen und konnten von der Feuerwehr mit Hilfe einer Drehleiter über den Graben aus dem Fahrzeug befreit werden. Die Bundesstraße ist wegen der Aufräumarbeiten zwischen Huntebrück und Brake voll gesperrt.

Weitere Informationen

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen und Gefahren-Hinweise für die Straßen in ganz Norddeutschland. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 15.11.2017 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:22
NDR//Aktuell

Insektensterben nimmt dramatische Ausmaße an

20.04.2018 16:00 Uhr
NDR//Aktuell
03:18
NDR//Aktuell

Korruptionsverdacht gegen BAMF-Mitarbeiterin

20.04.2018 14:00 Uhr
NDR//Aktuell
02:47
Hallo Niedersachsen

Agrarministerin Otte-Kinast und der Tierschutz

19.04.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen