Stand: 01.10.2021 09:23 Uhr

Mann aus Sande soll für 600.000 Euro Drogen verkauft haben

Eine Außenaufnahme des Landgerichts Oldenburg. © picture alliance Foto: Mohssen Assanimoghaddam
Wegen des Handels mit Drogen, Waffen und Munition muss sich ein 29-Jähriger vor Gericht verantworten. (Themenbild)

Weil er im großen Stil Rauschgift verkauft haben soll, muss sich ein 29 Jahre alter Mann aus Sande (Landkreis Friesland) vor dem Oldenburger Landgericht verantworten. Dabei geht es um Kokain und Marihuana im Wert von rund 600.000 Euro. Den Nachschub an Drogen holte der 29-Jährige den Ermittlungen zufolge aus Bremen - in einem Fall zehn Kilogramm Marihuana. Alle zwei Wochen soll der Angeklagte auch kiloweise Kokain an andere Dealer veräußert haben, die dann die Endabnehmenden bedienten. Laut Anklage handelte der Mann auch mit Waffen und Munition.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 01.10.2021 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine ältere Dame betritt das Impfzentrum in Schortens im Landkreis Friesland. © dpa-Bildfunk Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Zu hohe Gehälter abgerechnet? DRK Jeverland rechtfertigt sich

Der Kreisverband habe dem Landkreis Friesland ein weit kostengünstigeres Modell angeboten - der habe aber abgelehnt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen