Stand: 21.06.2021 07:47 Uhr

Leer: Mann kommt bei Brand in Obdachlosenunterkunft um

Zwei Feuerwehrleute mit Atemschutzmasken sitzen in einem Einsatzfahrzeug. © NDR Foto: Julius Matuschik
Bei einem Feuer in einer Obdachlosenunterkunft in Leer ist ein Mensch verstorben - mutmaßlich durch eine Rauchvergiftung. (Themenbild)

Bei einem Brand in einer Obdachlosenunterkunft in Leer ist ein Bewohner ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei brach das Feuer in dem Haus Montagfrüh gegen drei Uhr aus. Der 64-jährige Mann starb vermutlich an einer Rauchvergiftung. Weitere Bewohner konnten durch die Feuerwehr gerettet werden. Warum das Feuer im hinteren Teil des Altbaus ausbrach, ist unklar.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 21.06.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein klassischer analoger Impfpass steht neben einer Impfdosis und einer Spritze auf einem Tisch. Bild: picture alliance / Geisler-Fotopress | Dwi Anoraganingrum/Geisler-Fotop © picture alliance / Geisler-Fotopress | Dwi Anoraganingrum/Geisler-Fotop Foto: Geisler-Fotopress

Hälfte der Niedersachsen vollständig gegen Corona geimpft

Laut RKI sind 50,6 Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft. 64,2 Prozent haben mindestens eine Impfung erhalten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen