Stand: 17.01.2021 15:45 Uhr

Landkreis Cloppenburg: Geflügelpest trifft 19. Betrieb

Puten stehen in einem Aufzuchtbetrieb. © picture alliance/ZB/Bernd Settnik Foto: Bernd Settnik
In einem Geflügelbetrieb in der Gemeinde Lastrup wurden 7.400 Puten getötet. (Themenbild)

In einem weiteren Betrieb im Landkreis Cloppenburg ist die Geflügelpest ausgebrochen. Es handelt sich um einen Putenbetrieb in der Gemeinde Lastrup. Nach Angaben des Landkreises vom Sonntag wurde der Bestand mit 7.400 Tieren bereits tierschutzgerecht getötet. Es ist nunmehr der 19. Betrieb im Landkreis, in dem der hoch ansteckende Erreger H5N8 nachgewiesen wurde. Insgesamt mussten den Angaben zufolge rund 216.000 Tiere - hauptsächlich Puten - getötet werden. Der Landkreis Cloppenburg gehört zu den Regionen mit der höchsten Geflügeldichte in Deutschland.

Weitere Informationen
Ein Schild informiert über den Ausbruch der Geflügelpest in einem Mastputenbetrieb in Heinrichswalde. © NDR

Geflügelpest-Ausbrüche in Kreisen Cloppenburg und Cuxhaven

Tausende Tiere in Putenmastbetrieben in Emstek, Lastrup und an der Wurster Nordseeküste mussten getötet werden. (15.01.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 17.01.2021 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Krankenpfleger im Klinikum Braunschweig geht durch eine Glastür mit der Aufschrift "Notaufnahme". © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Tod nach Festnahme: Obduktion des 19-Jährigen angeordnet

Der Mann war in Delmenhorst in Polizei-Gewahrsam zusammengebrochen. Er starb kurz darauf in einer Oldenburger Klinik. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen