Stand: 18.04.2018 14:14 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Küstenautobahn A 20 in Niedersachsen kann kommen

Bild vergrößern
Für den ersten Bauabschnitt der geplanten A 20 in Niedersachsen liegt der Planfeststellungsbeschluss vor. (Themenbild)

Für die Wirtschaft im Flächenland Niedersachsen ist es eine gute Nachricht, Umweltschützer dürften sich weniger freuen: Die geplante Küstenautobahn A 20 in Niedersachsen hat eine wichtige Hürde genommen. Der Planfeststellungsbeschluss für den ersten Bauabschnitt zwischen Westerstede (Landkreis Ammerland) und Jaderberg (Landkreis Wesermarsch) liegt nun vor, wie die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mitteilte. Der Bau könnte noch in diesem Jahr beginnen.

Bürgerinitiative will Klage prüfen

Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) spricht von einem entscheidenden Schritt. Endlich könne eines der wichtigsten Verkehrsprojekte Norddeutschlands Realität werden, so der Minister. Die Küstenautobahn sei wichtig für den europäischen Transit- und Reiseverkehr. Außerdem würden die Seehäfen mit der A 20 besser an das Hinterland angebunden. Susanne Grube von der Initiative gegen die A 20 ist dagegen enttäuscht. Die Bürgerinitiative werde den Beschluss nun prüfen und dann über eine Klage entscheiden, sagte sie NDR 1 Niedersachsen. Grube hält den Bau der Küstenautobahn für eines der umweltschädlichsten Verkehrsprojekte in Deutschland.

Acht Bauabschnitte in Niedersachsen geplant

Die geplante Küstenautobahn soll von Westerstede im Ammerland über Jaderberg bis nach Drochtersen im Landkreis Stade führen und dort die Elbe nach Schleswig-Holstein queren. In Niedersachsen besteht die neue Autobahn aus insgesamt acht Bauabschnitten. In Mecklenburg-Vorpommern hat die bestehende A 20 zuletzt für Schlagzeilen gesorgt. Dort sind Teile der Fahrbahn dramatisch abgesackt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 18.04.2018 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:48
Hallo Niedersachsen
02:55
Hallo Niedersachsen
02:22
Hallo Niedersachsen