Mit einem Tupfer nimmt eine Helferin einen Rachenabstrich eines Mannes. © dpa Foto: Hendrik Schmidt

Kreis Cloppenburg: Höchste Inzidenz wegen hoher Testdichte?

Stand: 05.11.2021 10:34 Uhr

Der Landkreis Cloppenburg hat seit Tagen die mit Abstand höchste Sieben-Tages-Inzidenz in Niedersachsen. Das begründet der Landkreis unter anderem mit einer sehr hohen Zahl an Tests.

Die Sieben-Tages-Inzidenz im Landkreis Cloppenburg liegt bereits seit Ende Oktober deutlich über 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Am Freitag lag sie bei 280,4, die landesweit zweithöchste Inzidenz im Landkreis Gifhorn liegt mit 156,3 deutlich darunter. "Das bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass es hier tatsächlich mehr Corona-Fälle als in anderen Landkreisen gibt", hieß es am Donnerstag in einer Mitteilung des Landkreises. Die hohe Inzidenz begründet der Landkreis unter anderem mit intensiven Testungen.

Videos
Eine Infografik visualisiert die 7-Tage-Inzidenz.
1 Min

Corona kompakt: So viele Corona-Infektionen wie noch nie

Das Robert Koch-Institut meldet 2.060 Neuinfektionen, 577 mehr als vor einer Woche. Die landesweite 7-Tage-Inzidenz steigt auf 88,8. (04.11.2021) 1 Min

Vierte Welle wegen fehlender Testpflicht teils unentdeckt?

In der Ernährungsindustrie werden den Angaben zufolge mehrere Tausend Tests pro Woche durchgeführt, wodurch mehr Infektionen als in anderen Landkreisen aufgedeckt würden. Gleichzeitig habe der Landkreis auf aktuelle Ausbrüche in der Schlachtindustrie reagiert und mindestens alle zwei Tage Tests vorgeschrieben. Das Testsystem im Landkreis Cloppenburg habe auch schon bei vorherigen Infektionswellen als Frühwarnsystem für das Land gewirkt. "Es ist offensichtlich, dass eine vierte Infektionswelle bereits deutlich an Fahrt aufgenommen hat, aber durch fehlende Testpflichten nicht überall aufgedeckt wird", so der Landkreis in seiner Mitteilung.

Landrat: Bald mehr 2G, wenn Warnstufen gelten

Während das Infektionsgeschehen in den betroffenen Betrieben bereits wieder abnehme, werde das dezentrale Infektionsgeschehen rasanter, hieß es. Im Landkreis gebe es viele größere Familien und weil sich die meisten Ansteckungen im eigenen Haushalt ereigneten, gebe es dadurch auch mehr Infizierte. Die Fälle seien mittlerweile in allen gesellschaftlichen und beruflichen Bereichen zu finden. Das hänge auch mit der kalten Jahreszeit zusammen und damit, dass die Gesellschaft insgesamt wieder mehr Freiheiten und Kontakte habe, so der Landkreis. "Sollten in diesem Winter Warnstufen greifen, werden sich viele Betriebe für 2G, also den Ausschluss von Ungeimpften und nicht Getesteten, entscheiden", sagte Landrat Johann Wimberg (CDU). Wer sich dann kurzfristig impfen lassen wolle, müsse mit längeren Wartezeiten rechnen.

Corona-Patienten im Krankenhaus fast alle ungeimpft

Dass die Impfung gut vor einem schweren Krankheitsverlauf schützt, belegt der Landkreis mit Daten aus den dortigen Krankenhäusern. So seien am Stichtag der Analyse im Cloppenburger Krankenhaus acht von neun Corona-Patienten nicht geimpft gewesen. Im Krankenhaus Friesoythe seien von 15 Corona-Patienten zwölf ungeimpft, zwei unvollständig und nur einer vollständig geimpft gewesen. Die Impfquote im Landkreis liegt den Angaben zufolge bei lediglich gut 60 Prozent.

 

Weitere Informationen
Ein Labormitarbeiter mit Proben für einen PCR-Test. © picture alliance / Robin Utrecht Foto: Robin Utrecht

Corona in Niedersachsen: Inzidenz springt auf 461,0

Laut Robert Koch-Institut meldet 5.996 Neuinfektionen. Weitere Indikatoren wie die Hospitalisierungsrate finden Sie hier. mehr

Eine Weihnachtsmann-Puppe sitzt in einem Bett als Werbung vor einem Bettengeschäft, im Vordergrund ein Hinweisschildes "Impfen ohne Termin" eines Impfzentrums. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Corona: Die Lage in Niedersachsen - Ein Überblick

Wie ist die aktuelle Corona-Situation in Niedersachsen? Welche Regeln gelten? Hier der Überblick. mehr

Zwei Mitarbeiterinnen verarbeiten Corona-Schnelltests in einem Testcenter © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Corona-News-Ticker: Inzidenz in MV erstmals über 500

Auch in den anderen norddeutschen Ländern erreichte der Sieben-Tage-Wert der Neuinfektionen Höchstwerte. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Postleitzahl-Service: Corona-Daten für Ihre Region

Sinken die Infektionszahlen weiter? Über die Webseite von NDR.de können Sie die aktuellen Corona-Zahlen für Ihre Region abrufen. Geben Sie einfach Ihre Postleitzahl ein. mehr

Der Virologe Prof. Christian Drosten und die Virologin Prof. Sandra Ciesek (Montage) © picture alliance/dpa, Universitätsklinikum Frankfurt Foto: Christophe Gateau,

Coronavirus-Update: Der Podcast mit Drosten & Ciesek

Hier finden Sie alle bisher gesendeten Folgen zum Nachlesen und Nachhören sowie ein wissenschaftliches Glossar und vieles mehr. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 05.11.2021 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Der Angeklagte sitzt vor Prozessbeginn mit Handfesseln in einen Saal im Landgericht und bedeckt sein Gesicht mit einem Briefumschlag. Der junge Mann soll im März 2021 in Emstek die drei Monate alte Tochter seiner damaligen Lebensgefährtin durch Schütteln und Schlagen auf eine harte Oberfläche getötet haben. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Baby totgeschüttelt? Zeugin entlastet Angeklagten

In Oldenburg hat heute der Prozess gegen einen 24-Jährigen begonnen. Er war mit der Mutter des verstorbenen Kindes liiert. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen