Stand: 10.03.2021 13:31 Uhr

Jobcenter muss nicht Kosten für FFP-2-Masken tragen

Ein Ehepaar aus Delmenhorst ist vor dem Sozialgericht Oldenburg mit seinem Antrag gescheitert, vom Jobcenter wöchentlich 20 kostenlose FFP-2-Masken pro Person zu bekommen. Das Ehepaar, das Hartz-IV-Leistungen bezieht, verwies auf die Maskenpflicht, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Die Kosten dafür seien nicht vom Regelbedarf gedeckt. Das Jobcenter lehnte diesen Antrag ab. Dem folgte das Gericht. Die Richter begründeten unter anderem, dass die Antragsteller nach der Corona-Verordnung nicht verpflichtet seien, ausschließlich FFP-2-Masken zu tragen.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 10.03.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine ältere Dame betritt das Impfzentrum Landkreis Friesland. © dpa-Bildfunk Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Kochsalzlösung geimpft: Polizei prüft auch politisches Motiv

Die Mitarbeiterin hatte Kritik an Corona-Maßnahmen im Netz geteilt. Dieser Aspekt solle zumindest untersucht werden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen