Eine Luftaufnahme zeigt ein Areal, auf dem eine Jahrhunderte alte Siedlung entdeckt worden ist. © Landschaftsarchitekt Lüder Hoppe

Jahrhundertealte Siedlung bei Loxstedt entdeckt

Stand: 30.03.2021 16:55 Uhr

Bei Bauarbeiten in Loxstedt im Landkreis Cuxhaven haben Archäologen Spuren einer Jahrhunderte alten Siedlung gefunden. Auf dem Gelände soll ein Sport- und Freizeitpark entstehen.

Unter anderem seien Reste eines 26 Meter langen und sechs Meter breiten Wohn- und Stallgebäudes und von zwei sogenannten Grubenhäusern freigelegt worden, teilte eine Sprecherin der Gemeinde am Dienstag mit. Die Funde sollen aus dem zweiten oder dritten Jahrhundert stammen. Neben den Gebäuderesten wurden auch eine römische Münze und eine Keramik gefunden. Die Gegenstände würden nun in der Restaurierungswerkstatt der Burg Bederkesa genauer untersucht.

Gelände wieder freigegeben

Die Fundstelle befindet sich in der Nähe einer bereits vor Jahren entdeckten Siedlung, die von der römischen Kaiserzeit bis ins Frühmittelalter bewohnt war. "Die Lage der neuen Grabung am nördlichen Siedlungsrand bietet uns tolle Voraussetzungen, weil hier ein einphasig genutzter Hof nachgewiesen wurde, der nicht später noch mehrfach überbaut wurde", sagte der Leiter der Archäologischen Denkmalpflege im Landkreis Cuxhaven, Andreas Hüser. Nach dem Abschluss der Ausgrabungen konnte das Gelände wieder für die Bauarbeiten freigegeben werden. Bei größeren Baustellen sei es üblich, dass der Boden vorher von Experten der Archäologie untersucht werde, sagte die Gemeinde-Sprecherin.

Weitere Informationen
Antje zeigt den Fundort einer Urne. © Helge Hinsenkamp Foto: Helge Hinsenkamp

Neunjährige aus Werlte entdeckt Urne aus der Eisenzeit

Das Tongefäß ist wohl mehr als 2.500 Jahre alt und vollständig erhalten. So einen Fund machen selbst Archäologen selten. (11.12.2020) mehr

Eine erste Illustration des Schienenpanzers Typ Kalkriese anhand des Neufunds aus Kalkriese. © Roland Warzecha / Varusschlacht im Osnabrücker Land - Museum und Park Kalkriese Foto: Roland Warzecha

Römischer Schienenpanzer in Kalkriese entdeckt

Das Museum spricht von einem "Jahrhundertfund": In Kalkriese haben Archäologen einen römischen Schienenpanzer entdeckt. Der Träger der Rüstung dürfte wenig Glück gehabt haben. (25.09.2020) mehr

Bei Ausgrabungen auf dem Riedberg stellt ein Mann ein Schild auf. © NDR Foto: Peter Kliemann

Forscher finden 1.800 Jahre alte Urnen in Einbeck

Bei archäologischen Grabungen in Einbeck bei Northeim sind Forscher auf ein Gräberfeld aus der römischen Kaiserzeit gestoßen. Außerdem fanden sie fast 6.000 Jahre alte Tonscherben. (17.08.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 30.03.2021 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Menschen gehen durch eine Fußgängerzone und tragen einen Mund-Nase-Schutz. © dpa / picture alliance Foto: Oliver Berg

"Vergessen, wie verletzlich Menschen und Systeme sind"

Die Emderin Jutta Lindert arbeitet seit Kurzem als Corona-Beraterin für die WHO. Welche Aufgaben hat sie? Ein Gespräch. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen