Stand: 01.10.2020 11:31 Uhr

JadeWeserPort-Anbindung: Gericht entscheidet am 15. Oktober

Schienenanbindung für den JadeWeserPort © dpa / picture-alliance Foto: Michael Bahlo
Der Ausbau der Strecke hat längst begonnen - die Bahn investiert dafür 885 Millionen Euro (Archivbild).

Darf der Güterverkehr zum JadeWeserPort (JWP) in Wilhelmshaven durch die Stadt Oldenburg fahren oder muss eine neue Strecke gebaut werden? Eine Entscheidung über den jahrelangen Streit will das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig am 15. Oktober verkünden. Die Bauarbeiten laufen bereits seit Längerem. Mehrere Eilanträge dagegen waren im Dezember 2019 vor dem Bundesverwaltungsgericht gescheitert. Die Stadt hatte mit einer Reihe von Klagen erreichen wollen, dass in Oldenburg mit Blick auf die erwartete Zahl von Güterzügen eine Umfahrungsstrecke gebaut wird. Die Bahn will die Strecke für 885 Millionen Euro grundsanieren und elektrifizieren. Weite Abschnitte sind bereits fertig. Bis 2022 soll die Elektrifizierung der Strecke beendet sein.

Weitere Informationen
Drei Hände liegen auf einem roten Buzzer.
3 Min

Trotz Kritik: Bahn will JWP-Güterverkehr ausbauen

Der Gütertransport zum JadeWeserPort läuft mitten durch Oldenburg. Nun wurde der Spatenstich für einen Ausbau der Strecke gefeiert. Die Anwohner sind fassungslos. (28.02.2020) 3 Min

Zerschnittene Schienenelemente liegen an Bahngleisen in der Nähe von Sande. © dpa-Bildfunk Foto: Ingo Wagner

Bahnstrecken-Ausbau durch Oldenburg: BI wehrt sich

Eine Bürgerinitiative in Oldenburg wehrt sich weiter gegen den Ausbau der Bahnstrecke zum JadeWeserPort in Wilhelmshaven. Derzeit darf die Bahn nur vorbereitende Arbeiten fortsetzen. (07.01.2020) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 01.10.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Grünbrücke von oben. Sie verbindet zwei große Waldstücke. © NDR Foto: Carsten Janz

Niedersachsen hinkt beim Bau von Grünbrücken hinterher

Viele der ursprünglich für notwendig erklärten Wildüberquerungen für Autobahnen wurden aus den Plänen gestrichen. mehr

Aufgeschichtete Zweige brennen mit hoher Flamme. Dahinter Personen vor einer Wasserfläche. © picture alliance/Hans-Jürgen Ehlers/dpa Foto: Hans-Jürgen Ehlers

Heute brennen Osterfeuer in Aurich und Wittmund

In den Landkreisen werden die ausgefallenen Feuer heute nachgeholt. Bis 17 Uhr darf abgebrannt werden. mehr

Ein Foto der auf der "Gorch Fock" ums Leben gekommenen Soldatin Jenny Böken ist auf ihrem Grab auf dem Friedhof zu sehen. © dpa Foto: Henning Kaiser

Fall Jenny Böken: Vater stellt neue Strafanzeige in Aurich

Die Kadettin war im September 2008 vor Norderney ertrunken. Die Ermittlungen waren im Jahr darauf abgeschlossen worden. mehr

Das Gebäude der Staatsanwaltschaft Oldenburg von außen. © NDR Foto: Oliver Gressieker

Oldenburg: Staatsanwalt rechtfertigt Schlagen von Kindern

Der Anklagevertreter hat in einem Prozess am Landgericht gefordert, einen gewalttätigen Vater milder zu bestrafen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen