Stand: 19.05.2021 07:32 Uhr

Huntesperrwerk wegen Wartung teilweise gesperrt

Eine Luftaufnahme zeigt das Huntesperrwerk bei Elsfleth. © dpa-Bildfunk Foto: Carmen Jaspersen
Teile des Huntesperrwerks werden derzeit gewartet. (Archivbild)

Das Huntesperrwerk bei Elsfleth im Landkreis Wesermarsch wird derzeit gewartet. Deshalb ist eine von zwei Schifffahrtsöffnungen des Bauwerks trockengelegt. Der Schiffsverkehr muss ausweichen. Das Sperrwerk wurde bereits von innen gereinigt, nun werden zwei Stemmtore eingerüstet, um sie dann reinigen und nachbeschichten zu können, wie eine Sprecherin des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) mitteilte. Experten des Landesbetriebs erwarten keine größeren Schäden. Die Arbeiten sollen bis Anfang Juni dauern. Der Schiffsverkehr wird während der Wartung durch die östliche Öffnung geführt. Das Sperrwerk schützt die Städte Elsfleth und Oldenburg sowie das Umland vor Sturmfluten.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 19.05.2021 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Daniela Behrens (SPD), Gesundheitsministerin von Niedersachsen, spricht bei einem Besuch im Impfzentrum des Landkreises Cuxhaven. © picture alliance Foto: Sina Schuldt

Corona: Ministerin Behrens ist gegen baldigen "Freedom Day"

Sie spricht von Leichtsinnigkeit. Kassenärzte-Chef Gassen will Ende Oktober die Aufhebung aller Corona-Beschränkungen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen