Stand: 05.03.2020 07:46 Uhr

Hundestrand-Pläne sorgen für Ärger

Ein Labrador am Strand von Kiel-Schilksee © dpa - Bildfunk Foto: Bodo Marks
Der Hundestrand im ostfriesischen Norddeich soll ab Mai deutlich verkleinert werden (Symbolfoto).

Die geplante Verlegung eines Hundestrandes in Norden (Landkreis Aurich) sorgt für Ärger. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Die Fläche im Ortsteil Norddeich wird von Mitte Mai an umgebaut. Für die Hunde soll es dann einen neuen, kleineren Bereich geben. Dort dürfen die Tiere nur noch angeleint laufen. Hundehalter wollen sich dagegen wehren. Wegen der Pläne für die neue Hundefläche fühlten sich einige Ratsherren sogar im Internet bedroht und beleidigt, sagte Norddeichs Kurdirektor Armin Korok. Jetzt soll gemeinsam mit den Hundehaltern nach einem Kompromiss gesucht werden.

VIDEO: Norddeich: Hundestrand sorgt für heftigen Streit (3 Min)

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 05.03.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Mitarbeiter transportieren mit Hilfe eines Schwerlastkrans einen blauen Castorbehälter in das Innere des Reaktors. © dpa-Bildfunk Foto: Boris Roessler

Castor-Transport am Sonnabend in Nordenham erwartet

Ein Schiff mit Atommüll aus der Wiederaufbereitungsanlage Sellafield hat laut Atomkraftgegnern in England abgelegt. mehr

Fußballer mit roten Stutzen im Begriff den Ball zu spielen © panthermedia / Klosko Foto: Robert Klosko

Landkreise Emsland und Cloppenburg sagen Fußball-Spiele ab

Hintergrund sind die hohen Corona-Infektionszahlen und die Ansteckungsgefahr in Umkleiden und bei Fahrgemeinschaften. mehr

Auf der Tür eines Lkw steht der Schriftzug "Kampfmittelbeseitigung". © TeleNewsNetwork

Bad Zwischenahn: Blindgänger erfolgreich entschärft

Die Fliegerbombe war in der Nähe vom Park der Gärten entdeckt worden. 800 Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen. mehr

Das St.-Josefs-Hospital Cloppenburg. © NDR Foto: Silke Rudolph

Cloppenburg: Bereits 17 Infektionen auf Intensivstation

Mittlerweile sind alle Patienten und insgesamt 120 Mitarbeiter der betroffenen Station getestet worden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen