Stand: 24.10.2021 11:41 Uhr

Hoher Schaden nach Brand in Doppelhaushälfte in Garrel

Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen ein brennendes Haus. © Nord-West-Media-TV
Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus nicht verhindern.

In Garrel (Landkreis Cloppenburg) ist am Sonntagmorgen ein Haus durch ein Feuer schwer beschädigt worden. Der Brand war laut Polizeiangaben gegen 5.30 Uhr in einer Garage ausgebrochen und hatte dann auf die angrenzende Doppelhaushälfte übergegriffen. Die Polizei schätzt den Schaden auf 300.000 Euro. Menschen wurden nicht verletzt. Passanten hatten die Personen im Haus den Angaben zufolge auf das Feuer aufmerksam gemacht. Die Bewohnenden wurden von Mitarbeitenden der Notfallseelsorge betreut. Das Haus ist nach Abschluss der Löscharbeiten zunächst nicht bewohnbar, wie es hieß.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 24.10.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) spricht vor den Abgeordneten im Landtag,. © dpa Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Niedersachsens Landtag macht Weg frei für Corona-Warnstufe 3

Das Parlament hat der Länderöffnungsklausel zugestimmt. Sollte die Lage eskalieren, wären dann schärfere Regeln möglich. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen