Sandsäcke und ein Warnschild während Hochwassers © Colourbox

Hochwasser: Niedersachsen und Bremen wollen Deiche erhöhen

Stand: 21.01.2021 15:33 Uhr

Weil durch den Klimawandel vermehrt Wetterextreme zu erwarten sind, wollen Niedersachsen und Bremen die Deiche erhöhen und verstärken.

Niedersachsen und Bremen haben ihre Deiche neu vermessen und einen Generalplan vorgelegt, wie der Hochwasserschutz in Küstenregionen verbessert werden muss. Der "Generalplan Küstenschutz Niedersachsen/Bremen - Schutzdeiche" (GPK III) sieht vor, dass in Niedersachsen Bauprojekte im Umfang von etwa 625 Millionen Euro umgesetzt werden, in Bremen sind Vorhaben für 13 Millionen Euro geplant. Dabei sollen Deiche erhöht, aber auch Böschungen an tideabhängigen Flüssen abgeflacht und Zufahrtswege gebaut werden, wie Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) am Donnerstag mitteilte.

Videos
Schafe stehen mit einem Schäfer auf einer ausgetrockneten Wiese, im Boden sind tiefe Risse. © NDR/PIXELGALAXIE
30 Min

Wetter extrem - Zwischen Sturmflut und Dürre (1/3)

Mit dem Klima verändert sich der Norden. Was bedeutet das für die Menschen an der Nordseeküste und im Hinterland? (30.08.2019) 30 Min

Arbeiten an Fluss-Deichen notwendig

So soll etwa in den Landkreisen Leer, Ammerland und Cloppenburg der Schutz durch die Deiche verbessert werden - entlang der Flüsse Leda und Jümme. Die Deiche müssen den Angaben zufolge auf einer Länge von fast 180 Kilometern erhöht und verstärkt werden. Außerdem bestehe Handlungsbedarf unter anderem an der Schutzdeichlinie entlang des Ufers der Oste. Die Arbeiten dort werden voraussichtlich insgesamt mehr als 200 Millionen Euro kosten. In Bremen sind die Böschungen der Deiche entlang der Ochtum und der Lesum zu steil. Die Investitionskosten trägt jeweils zu 70 Prozent der Bund, zu 30 Prozent das jeweilige Land.

Generalplan liefert vollständigen Überblick

Insgesamt verfügt Niedersachsen über Schutzdeiche mit einer Gesamtlänge von 566 Kilometern. In Bremen sind es 32 Kilometer. Mit dem vorgelegten Generalplan gebe es erstmals einen vollständigen Überblick über die Schutzdeiche, heißt es.

Weitere Informationen
Der Fluss Hase © NDR Foto: Britta Nareyka

Artland: Hochwasserschutz an der Hase nimmt Form an

In den vergangen fünf Jahren wurden auf einer Länge von rund sechseinhalb Kilometern Deiche und Dämme saniert. (11.01.2021) mehr

Baufahrzeuge stehen auf einem Deich. © picture-alliance Foto: Sina Schuldt

Meeresspiegel steigt: Deiche sollen deutlich höher werden

Niedersachsen plant, die Deiche an der Küste auf lange Sicht höher zu bauen. Die Sicherheitsreserve wird verdoppelt. (17.10.2020) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 21.01.2021 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Krankenpfleger im Klinikum Braunschweig geht durch eine Glastür mit der Aufschrift "Notaufnahme". © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Tod nach Festnahme: Obduktion des 19-Jährigen angeordnet

Der Mann war in Delmenhorst in Polizei-Gewahrsam zusammengebrochen. Er starb kurz darauf in einer Oldenburger Klinik. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen