Im kleinen Ort Schuld im Ahrtal laufen die Auräumungsarbeiten auf Hochtouren © picture alliance/dpa | Thomas Frey Foto: Thomas Frey

Handwerker sehen Hilfsaktion in Flutgebiet als Erfolg

Stand: 17.09.2021 09:30 Uhr

Nach der Hilfsaktion von rund 50 Handwerkern aus Oldenburg und dem Ammerland ziehen die Organisatoren eine positive Bilanz. Die Helfer waren in die Flutgebiete an der Ahr gereist.

Innungsmeister Bastian Darsow sprach von einer überwältigenden Resonanz unter den Handwerkern nach der Aktion. Diese hätten Elektrik, Heizung und Abwasser bei etwa 20 Häusern in Bad Neuenahr-Ahrweiler (Rheinland-Pfalz) installiert und viele weitere Reparaturen durchgeführt. Einige blieben demnach noch länger, um ihre Projekte zu beenden. Viele andere Handwerksinnungen wollten nun dem Beispiel folgen, sagte Darsow.

Videos
Reporter Sebastian Duden vor Ort in Erftstadt.
8 Min

Einsatzkräfte aus Niedersachsen leisten Hilfe in Erftstadt

Was erleben die Einsatzkräfte in den Flutgebieten? Reporter Sebastian Duden ist vor Ort. 8 Min

Unterstützung für Handwerksbetriebe vor Ort

Zu der Aktion hatten die Innungen für Elektro- und Heizungstechnik in Oldenburg aufgerufen. Die teilnehmenden Betriebe hatten dafür ehrenamtlich meist Zweierteams mit ihren Fahrzeugen und Werkzeug ins Hochwassergebiet nach Bad Neuenahr-Ahrweiler geschickt, um die dortigen Handwerksbetriebe gezielt zu unterstützen.

Weitere Informationen
Ein Haus ist völlig zerstört vom Hochwasser. © picture alliance/dpa Foto: Thomas Frey

Handwerker aus Oldenburg helfen im Hochwassergebiet

Am Montagmorgen sind 50 Fachkräfte nach Bad Neuenahr-Ahrweiler aufgebrochen. Sie arbeiten vor Ort ehrenamtlich. (13.09.2021) mehr

EIn THW-Transporter im Einsatzgebiet © THW MV

Nach Flut: Niedersächsische Helfer noch länger im Einsatz

Kräfte von THW, Maltesern und DRK bleiben mindestens bis September in den Hochwassergebieten im Südwesten Deutschlands. (17.08.2021) mehr

Eine Puppe sitzt auf einem Einsatzfahrzeug in Georgsmarienhütte. © Nord-West-Media TV

Flut-Helfer bringen verlorene Puppe "Rosi" zurück

Ein Malteser aus Georgsmarienhütte hatte die Puppe der vierjährigen Hannah gefunden. "Rosi" war weggespült worden. (09.08.2021) mehr

Nahaufnahme eines Hochwassermessers, der im Wasser steht. © NDR

Flut-Hilfe: Cuxhaven spendet 40.000 Euro für Kita bei Trier

Landkreis und Kommunen haben für Hochwasser-Opfer gesammelt. Feuerwehrleute aus Spetzerfehn fahren in ein Krisengebiet. (06.08.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 17.09.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Erzieherin spielt in einer Kindertagesstätte hinter einer Rollbahn mit Kindern. © dpa Foto: Uwe Anspach

Personalmangel in Niedersachsens Kitas verschärft sich

Eltern von Kleinkindern müssen immer öfter reduzierte Betreuungszeiten hinnehmen. Grund ist auch das neue Kita-Gesetz. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen