Stand: 17.09.2019 16:42 Uhr

Grundschüler sollen wegen Sanierung in Nachbarort

In Otterndorf (Landkreis Cuxhaven) gibt es Kritik an Sanierungsplänen der Grundschule. Die Verwaltung hatte vorgeschlagen, die Schüler während der Arbeiten in leerstehenden Klassenräumen im zehn Kilometer entfernten Nachbarort unterzubringen. Die Eltern sind überwiegend gegen einen Bustransfer an die Grundschule Ihlienworth, berichtet NDR 1 Niedersachsen. Mit dem Transfer würden während der zweijährigen Bauzeit rund eine Million Euro gespart werden, argumentiert die Samtgemeinde. Um diesen Betrag würde der Aufbau von Klassenräumen in Containern auf dem benachbarten Otterndorfer Schützenplatz teurer werden. Die Eltern appellieren an Politik und Verwaltung, eine mögliche Kostenersparnis bei dem insgesamt 20 Millionen Euro teuren Schulneubau nicht auf dem Rücken der Otterndorfer Grundschüler auszutragen. Entscheiden muss darüber zunächst der Schulausschuss und dann der Stadtrat in Otterndorf. Die Bauarbeiten sollen bereits mit den nächsten Sommerferien beginnen.

Jederzeit zum Nachhören
09:52
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

17.10.2019 17:00 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (09:52 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 17.09.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:31
Hallo Niedersachsen
03:13
Hallo Niedersachsen
03:02
Hallo Niedersachsen