Stand: 28.06.2019 06:53 Uhr

"Gorch Fock" hat erste Reise hinter sich

Bild vergrößern
Die erste Reise nach mehr als drei Jahren: die "Gorch Fock" auf dem Weg nach Brake.

Die "Gorch Fock" hat ihre erste kleine Reise nach mehr als drei Jahren hinter sich gebracht. Am Donnerstag nahmen Schlepper das Segelschulschiff der Deutschen Marine in Bremerhaven an die Haken. Die Fahrt ging 50 Kilometer Richtung Berne (Landkreis Wesermarsch), wo der Großsegler nun in der Fassmer-Werft liegt. Der Generalauftragnehmer, die insolvente Elsflether Werft, will in den kommenden zwei Wochen entscheiden, mit welchen Subunternehmern das Schiff fertig saniert wird. Denn die Elsflether Werft hat selbst kein geeignetes Dock, aber Angebote anderer Werften.

2020 soll Schiff abgeliefert werden

Erst in der vergangenen Woche wurde das Schiff wieder zu Wasser gelassen. Nun sind die Verantwortlichen optimistisch. "Es geht wie geplant voran. Wir haben einen sicheren Liegeplatz für die 'Gorch Fock' festgelegt", so Axel Birk, Vorstand der Elsflether Werft, die die Hauptauftragnehmerin zur Sanierung der "Gorch Fock" ist. "Bis zur Auftragsvergabe in circa zwei Wochen beginnen wir mit vorbereitenden Arbeiten zum nächsten Docken. Parallel führen wir die Verhandlungen mit verschiedenen Lieferanten für die Dockung, die Gerüste und die Arbeiten zum Schiffsanstrich." Derzeit besteht die "Gorch Fock" aus nicht viel mehr als einer leeren Stahlhülle. Masten und Aufbauten fehlen. Als Ablieferungstermin an die Deutsche Marine zur Erprobung sei Herbst 2020 vorgesehen.

Höchstens 135 Millionen Euro

Das Bundesverteidigungsministerium hatte am Dienstag entschieden, dass das Segelschulschiff fertig saniert wird. Dabei wurde die Obergrenze von 128 Millionen Euro bekräftigt, zu denen weitere sieben Millionen für Ausrüstung kommen.

Fassmer: Berner Werft für Spezialschiffe

Die Fassmer Werft ist ein familiengeführtes, internationales Unternehmen in der fünften Generation. Sie ist weltweit an acht Standorten vertreten, unter anderem in China, den USA und Singapur. Die Werft ist bekannt für ihre Spezialschiffe, unter anderem baut sie Seenotrettungskreuzer für die DGzRS.

"Gorch Fock": Per Schlepper über die Weser

 

Weitere Informationen

"Gorch Fock": Grünes Licht für Fertigstellung

Die "Gorch Fock" wird fertig saniert. Das hat das Verteidigungsministerium am Dienstag entschieden. Nach NDR Informationen soll das Schiff jetzt die Fassmer Werft in Berne anlaufen. (25.06.2019) mehr

"Gorch Fock" ausgedockt, Streit schwelt weiter

Im Streit über offene "Gorch Fock"-Rechnungen ist die Bredo-Werft zurückgerudert. Das Segelschulschiff der Marine wurde am 21. Juni ausgedockt. Trotz Einigung droht der Streit zu eskalieren. (21.06.2019) mehr

Panorama - die Reporter

"Gorch Fock": "Eine Kette von Fehlern"

Panorama - die Reporter

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat Fehler bei der Sanierung des Segelschulschiffs "Gorch Fock" eingeräumt: Die Kosten für die Reparatur seien unterschätzt worden. (07.05.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 27.06.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:50
Hallo Niedersachsen
03:49
Hallo Niedersachsen
03:10
Hallo Niedersachsen