Stand: 16.12.2018 12:40 Uhr

Glätte führt im Kreis Aurich zu mehreren Unfällen

Im Landkreis Aurich hat es am Sonntagmorgen mehrere witterungsbedingte Unfälle gegeben: Nach Angaben der Polizei kam gegen 10.30 Uhr in Großefehn ein 52-jähriger Autofahrer von der Fahrbahn ab und rutschte in einen Straßengraben. Der Mann blieb unverletzt, sein beschädigter Wagen musste jedoch von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Kurz darauf geriet in Aurich ein 52-Jähriger mit seinem Wagen ins Schleudern. Beim Versuch gegenzulenken, kollidierte er mit einem entgegenkommenden Auto eines 18-Jährigen. Beide Personen wurden leicht verletzt. Außerdem rutschte ebenfalls in Aurich ein Taxi in eine Hecke. Hier blieb es bei einem Sachschaden.

Weitere Informationen

Glätte verursacht mehrere Unfälle im Norden

Norddeutschland kann sich auf einen winterlichen dritten Advent einstellen: Meteorologen rechnen mit Schneefällen bis in die Niederungen. Auf den Straßen kann es glatt werden. (16.12.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 16.12.2018 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:22
Niedersachsen 18.00

Brexit: Negative Folgen für Küstenregionen

15.01.2019 18:00 Uhr
Niedersachsen 18.00
02:35
Hallo Niedersachsen

Pistorius hält Prüfung der AfD für "überfällig"

15.01.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen