Stand: 10.04.2021 13:31 Uhr

Geflügeltransporter verunglückt - fast 6.000 Hühner tot

Auf einer Strasse steht ein Einsatzfahrzeug der Polizei mit Blaulicht und dem Schriftzug Unfall bei einem Verkehrsunfall. © picture alliance Foto: Reiß
Im Landkreis Vechta ist ein Geflügeltransporter von der Fahrbahn abgekommen und auf die Seite gestürzt. (Themenbild)

Bei Bakum im Landkreis Vechta ist am Sonnabend ein Geflügeltransporter verunglückt. Dabei starb ein Großteil der rund 6.000 Hühner. Der 43 Jahre alte Fahrer erlitt laut Polizei leichte Verletzungen und wurde ins Krankenhaus nach Vechta gebracht. Der 43-Jährige war mit seinem Wagen offenbar in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abgekommen, mit einem Baum kollidiert und im Grünstreifen auf die Seite gestürzt. Für die Bergungsarbeiten musste die Landstraße voll gesperrt werden. Der Sachschaden beträgt laut Polizei rund 150.000 Euro.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 10.04.2021 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Der Kulturkran im Harburger Binnenhafen. © Metropolregion Hamburg

Technische Denkmäler rund ums Wasser erleben

Kräne, Schiffe, Mühlen und vieles mehr: Über 100 technische Denkmäler im Norden sind an diesem Wochenende zu besichtigen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen