Stand: 12.01.2021 14:09 Uhr

Geflügelpest: 16. Betrieb im Landkreis Cloppenburg betroffen

Puten stehen in einem Aufzuchtbetrieb. © picture alliance/ZB/Bernd Settnik Foto: Bernd Settnik
Im neuesten Fall musste ein Bestand von 9.300 Puten gekeult werden. (Themenbild)

In Lastrup (Landkreis Cloppenburg) ist erneut ein Fall von Geflügelpest nachgewiesen worden. Der Bestand von 9.300 Puten wurde noch am Dienstag getötet und beseitigt. Damit sind im Landkreis bislang 16 Betriebe mit insgesamt 194.000 Tiere betroffen. Um den Betrieb in Lastrup hat das Cloppenburger Veterinäramt Sperrbezirke erlassen, in denen kein Geflügel mehr bewegt werden darf. Außerdem dürfen nun in den Gemeinden Bösel, Cappeln, Emstek, Essen, Garrel, Molbergen, Lastrup und Lindern sowie den Städten Cloppenburg, Friesoythe und Löningen leere Ställe frühestens nach 30 Tagen wieder belegt werden.

Weitere Informationen
Schild mit der Aufschrift "Geflügelpest Sperrbezirk"

Neuer Fall von Geflügelpest in Garrel: 14.500 Puten getötet

Mittlerweile ist es der 15. Ausbruch im Landkreis Cloppenburg - insgesamt wurden bereits 185.000 Tiere getötet. (10.01.2021) mehr

 

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 12.01.2021 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Niels Högel sitzt in einem Gerichtssaal. © picture alliance/dpa | Mohssen Assanimoghaddam Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Fall Högel: Acht Ex-Kollegen ab Februar vor Gericht

Den Angeklagten wird Totschlag durch Unterlassen beziehungsweise Beihilfe zur Last gelegt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen