Stand: 11.11.2020 09:09 Uhr

Gastronomie zu: Gänsehalter sorgen sich um Existenz

Dutzende Martinsgänse laufen nebeneinander. © Matthias Bein/dpa-Zentralbild/dpa Foto: Matthias Bein
Die Nachfrage nach Gänsen ist wegen der corona-bedingt geschlossenen Gastronomie eingebrochen. (Themenbild)

Niedersächsische Gänsehalter sorgen sich wegen der Corona-Pandemie und der Geflügelpest um ihre Existenz. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Wegen geschlossener Gaststätten sei die Nachfrage schleppend bis katastrophal, so der Geschäftsführer des Geflügelwirtschaftsverbandes Niedersachsen angesichts des Martinstages. Wegen der Geflügelpest drohe zudem die Stallpflicht, die bei den Freilandtieren schwierig sei. Die Halter hoffen nun auf ein besseres Weihnachtsgeschäft und rufen die Verbraucher dazu auf, die Gans im eigenen Ofen zu braten.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 11.11.2020 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe - vor dem Gebäude steht ein Schild mit dem Bundesadler. © dpa-Bildfunk Foto: Uli Deck

Bauer klagt: Düngeregeln Fall für Bundesverfassungsgericht

Der Landwirt aus Großefehn wehrt sich gegen Auflagen. Er fordert, die Verordnung auf den Prüfstand zu stellen. mehr

Das Klinikum Wilhelmshaven von außen.

Millionen-Streit zwischen Land und Klinikum Wilhelmshaven

Das Land Niedersachsen fordert vier Millionen Euro Fördermittel vom Klinikum zurück. Diese seien laut OB Feist verbaut. mehr

Eine Mund-Nasen-Bedeckung liegt auf einem weihnachtlich gedeckten Tisch. © picture alliance Foto: Richard Brocken

Neue Corona-Regeln: Das gilt im Dezember und zu Weihnachten

Einschränken, um dann gemeinsam die Feiertage zu verbringen - das ist der Kern der Corona-Verordnung für Niedersachsen. mehr

Auf einem Schild an einem Trecker steht "No Farmers, no food, no future". © Nord-West-Media TV

Cloppenburg: Landwirte blockieren weiter Lidl-Zentrallager

Auch über Nacht hielten sie die Stellung. Die Bauern beklagen, dass sie zu wenig Geld für ihre Produkte erhalten. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen