Stand: 24.04.2021 11:17 Uhr

Ganderkesee: 17-Jähriger nach Betrugsversuch in Haft

Eine alte Frau telefoniert © picture alliance/dpa Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Die Seniorin sollte dem 17-Jährigen wegen eines angeblichen Unfalls der Tochter 48.000 Euro übergeben. (Themenbild)

Nach einem versuchten Telefonbetrug in Ganderkesee (Landkreis Oldenburg) sitzt ein 17-jähriger mutmaßlicher Täter in Untersuchungshaft. Am Donnerstag war eine 85-Jährige von einem Mann angerufen worden, der sich als Polizist ausgab und erzählte, ihre Tochter sei in einen tödlichen Verkehrsunfall verwickelt. Sie sitze in Haft und käme nur gegen eine Kaution in Höhe von 48.000 Euro frei. Als die Seniorin das Geld abheben wollte, informierte ein Bankangestellter die Polizei. Die Beamten konnten den 17-Jährigen festnehmen, als er das Geld bei der 85-Jährigen abholen wollte.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 24.04.2021 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Aktenordner liegen im Gericht auf dem Tisch. © picture-alliance/ ZB Foto: Johannes Eisele

Getreidediebstahl: Täter zu Haftstrafen verurteilt

Das Gericht in Oldenburg sah es als erwiesen an, dass sich die Angeklagten des schweren Bandendiebstahls schuldig gemacht haben. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen