Stand: 19.09.2020 10:23 Uhr

Fünf Schwerverletzte bei Unfällen auf der A27

Ein Pkw steht nach einem Unfall auf der A27. © Polizei Cuxhaven
Die an den Unfällen beteiligten Autos wurden stark beschädigt.

Bei zwei Unfällen auf der A27 bei Bremerhaven sind am Freitag fünf Menschen schwer verletzt worden. Nach Angaben eines Polizeisprechers stieß zunächst eine 72-Jährige zwischen den Anschlussstellen Debstedt und Bremerhaven-Überseehäfen beim Überholen mit einem anderen Pkw zusammen. Der 21 Jahre alte Fahrer des zweiten Wagens erlitt schwere Verletzungen, die Verursacherin blieb unverletzt. In der Folge bildete sich ein Rückstau, der zu einem weiteren Unfall führte.

96-Jähriger verursacht Folgeunfall

Ein Rettungshubschrauber steht auf der A27 © Polizei Cuxhaven
Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Laut dem Sprecher fuhr ein 96-jähriger Mann auf dem Überholfahrstreifen mit hoher Geschwindigkeit auf das Stauende zu. Sein Wagen kollidierte mit zwei Autos. Eines davon wurde gegen die Mittelschutzplanke und danach gegen einen weiteren Pkw geschleudert. Der 96-Jährige und drei weitere Beteiligte kamen schwer verletzt ins Krankenhaus. Die A27 in Richtung Walsrode musste für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Den Gesamtschaden bei beiden Unfällen schätzt die Polizei auf rund 43.000 Euro.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 19.09.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Frauen halten einen Banner, auf dem steht: "50.000 Unterschriften, Petition #mammobis75".

"Mammo bis 75": Landfrauen sehen gute Chancen

Die niedersächsische Initiative hat ihre Forderungen am Montag im Petitionsausschuss vorgestellt. Der Tenor: positiv. mehr

Ein Schild in der Fußgängerzone in Delmenhorst weißt auf die Maskenpflicht hin.
3 Min

Corona-Hochburg Delmenhorst - und kein Ende in Sicht

Noch befindet sich die Stadt nicht im Lockdown, aber die Krise trifft Gastronomen wie Bernd Schierenbeck hart. 3 Min

Frust bei Werder Bremens Stürmer Niclas Füllkrug © imago images / Nordphoto

Werder Bremen mehrere Wochen ohne Torjäger Füllkrug

Bundesligst Werder Bremen muss vorerst ohne Niclas Füllkrug auskommen. Der Torjäger zog sich eine Wadenverletzung zu. mehr

Eine Deichbrücke in Wilhelmshaven wir per Wasserkran versetzt. © NDR Foto: Jutta Przygoda

Wilhelmshaven: Schwimmkran hebt marode Deichbrücke aus

Die mehr als 100 Jahre alte Drehbrücke in der Hafenstadt wird zum Hannoverkai transportiert und dort runderneuert. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen