Stand: 12.07.2019 09:00 Uhr

Frühchen in Papenburg: Ganz nah bei Mama

Wenn Babys zu früh auf die Welt kommen, müssen sie in der Regel auf die Kinder-Intensivstation - die Mütter sind in dieser Zeit von ihnen getrennt untergebracht. Das Marienhospital in Papenburg geht einen anderen Weg. Die Klinik bietet künftig Mutter-Kind Zimmer auch für Frühgeborene an - sogenanntes Rooming-In. Das ist niedersachsenweit bislang einmalig, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet.

Der frühe enge Kontakt zur Mutter sei bei Frühgeborenen wichtig, sagt der Papenburger Chefarzt Franz Koettnitz. Deshalb hat das Marienhospital die Geburtshilfestation technisch so aufgerüstet, dass in allen Zimmern Frühchen bei ihren Müttern untergebracht werden können. Ausnahmen sind Fälle, bei denen die Babys beatmet werden müssen. Dieses neue Angebot der Klinik kommt offenbar an: Bereits jetzt seien dort 30 Kinder mehr zur Welt gebracht worden als im vergangenen Jahr. Wenn die Nachfrage anhält, geht Koettnitz zum Jahresende von einem Plus von zehn Prozent aus. Er erklärt die Zahlen auch damit, dass in der Klinik Kaiserschnitte vermieden werden. In Hannover will die Kinderklinik "Auf der Bult" ebenfalls Rooming-In anbieten.

Weitere Informationen

Pflegekräftemangel: Frühchen-Versorgung gefährdet?

Aufgrund des Mangels an Pflegekräften warnt die Niedersächsische Krankenhausgesellschaft vor Auswirkungen auf die Versorgung von Frühchen. Verschärfte Vorgaben sorgen für Probleme. (21.06.2019) mehr

Frühchen-Matratze für Braunschweiger Klinik

Eine Matratze speziell für Frühchen gibt es bald am Braunschweiger Klinikum. Das Klinikum ist das einzige in Niedersachsen mit einer derartigen Matratze. (14.03.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

Niedersachsen 18.00 | 12.07.2019 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:55
Hallo Niedersachsen

Der singende Wattwagenfahrer

Hallo Niedersachsen
04:17
Hallo Niedersachsen
08:02
Hallo Niedersachsen