Stand: 22.03.2019 15:27 Uhr

Friesenfähre: Bald per Handy bestellbar

Die kleine Friesenfähre fährt künftig auch mal auf Abruf. (Archivbild)

Die Friesenfähre im Landkreis Leer, die Anfang April wieder ihren Betrieb aufnimmt, soll künftig teilweise auch auf Abruf fahren. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Wenn nicht so viel los ist, könne es sein, dass die Friesenfähre nicht ununterbrochen zwischen beiden Ufern hin- und herfährt, sagte Geschäftsführer Eberhard Lüpkes. Es sei nicht sinnvoll, eine leere Fähre pendeln zu lassen. In einem solchen Fall könne die Fähre per Telefon bestellt werden: Fahrgäste rufen vom Handy aus an und teilen ihren Bedarf mit. Etwa 20 Minuten dauere es dann, bis das Schiff da sei. Die entsprechende Telefonnummer werde in Schaukästen an den Anlegern sowie im Internet stehen.

Die Friesenfähre fährt ab 1. April wieder kostenlos zwischen Weener und Westoverledingen. Sie dient Fußgängern und Fahrradfahrern als Ersatz für die bei einem Frachterunfall zerstörte Friesenbrücke.

Ein Unfallbild auf einem kleinen Bildschirm zeigt Feuerwehrmänner an einer Unfallstelle. © NDR Foto: Eric Klitzke

Der Niedersachsen News-Stream

Immer aktuell: Das Video mit den neuesten Nachrichten aus Niedersachsen von Donnerstag, den 18. April 2019.

3,1 bei 400 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 22.03.2019 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:52
Hallo Niedersachsen
03:00
Hallo Niedersachsen
03:45
Hallo Niedersachsen