Die zerstörte Friesenbrücke bei Weener am 20.06.2018. © picture alliance/dpa Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Friesenbrücke wird teurer: Weil sieht Bund in der Pflicht

Stand: 08.06.2021 14:46 Uhr

Die Kosten für den Neubau der Friesenbrücke haben sich von zuletzt 66 auf rund 125 Millionen Euro fast verdoppelt. Das Land Niedersachsen sieht die Zuständigkeit in erster Linie beim Bund.

"Ob sich das Land Niedersachsen auch noch einbringt, das sehen wir sehr reserviert", sagte Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) der "Rheiderland Zeitung". Es handele sich in erster Linie um ein Bundesprojekt, weshalb der Regierungschef auch "die Bundesregierung in der Pflicht" sieht. In der vergangenen Woche war bekannt geworden, dass sich die Kosten für die neue Eisenbahnbrücke über die Ems fast verdoppeln sollen.

Weil: "Peinlich gegenüber den niederländischen Nachbarn"

Die CDU-Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann hatte der Zeitung zuvor gesagt, dass sich das Land Niedersachsen an den gestiegenen Kosten beteiligen werde. Bund und Land würden noch über die jeweils anteilige Höhe verhandeln, so Connemann. Ministerpräsident Weil wies jetzt darauf hin, dass das Land bereits 2016 eine Vorfinanzierung in Höhe von 30 Millionen Euro auf den Weg gebracht hatte. Der Ministerpräsident kritisierte zudem, dass die Planung des Neubaus so lange dauere. Dies sei "peinlich gegenüber den niederländischen Nachbarn".

Brücke wurde vor fünfeinhalb Jahren zerstört

Am 3. Dezember 2015 hatte ein Frachter die Friesenbrücke gerammt. Das Bauwerk wurde dabei weitgehend zerstört und die Verbindung für den Bahnverkehr unterbrochen. Fußgängerinnen und Fußgänger sowie Radfahrerinnen und Radfahrer können seit Oktober 2018 die "Friesenfähre" nutzen, um ans andere Flussufer zu gelangen.

Weitere Informationen
Ein  digitales Bild zeigt die neu geplante Friesenbrücke. © NDR

Friesenbrücke über die Ems soll deutlich teurer werden

Der Neubau kostet einem Bericht zufolge statt 66 Millionen insgesamt 125 Millionen Euro. Baubeginn ist im Juli. (07.06.2021) mehr

Die bei einer Kollision beschädigte Friesenbrücke ist im Morgengrauen zu sehen. © dpa-Bildfunk Foto: Lars Klemmer

Neue Friesenbrücke für Weener: Bahn hält an Termin 2024 fest

Am 3. Dezember 2015 war die Klappbrücke von einem Schiff gerammt worden - der Beginn einer langen Geschichte.(29.11.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 07.06.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Person steht mit einer Schürze bekleidet am Grill, im Hintergund essen und trinken Leute. © Fotolia Foto: Kzenon

Niedersachsen lockert Regeln: Zehn Leute aus zehn Haushalten

Bereits ab morgen soll die neue Kontaktregel bei stabilen Inzidenzen unter 35 gelten, so die Staatskanzlei. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen