Stand: 25.07.2021 15:06 Uhr

Frau stirbt bei Brand in Ritterhude

Eine Fahrzeugfront mit der Aufschrift Feuerwehr. © NDR Foto: Julius Matuschik
Feuerwehrleute fanden die 71-Jährige tot auf. (Themenbild)

Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus in Ritterhude ist am Sonntagmorgen eine Frau ums Leben gekommen. Gegen 6 Uhr am Sonntagmorgen ging bei der Feuerwehr in Ritterhude (Landkreis Osterholz) ein Alarm ein. Anwohner hatten demnach einen Rauchmelder gehört, der in dem Haus angeschlagen hatte. Ein 73-jähriger Bewohner konnte sich ins Freie retten, während die Feuerwehrleute im Haus nach seiner 71 Jahre alten Ehefrau suchten. Diese wurde tot aufgefunden.

Ermittlungen zur Brandursache laufen

Der 73-Jährige kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Laut Feuerwehr waren mehr als 80 Kräfte im Einsatz. Die Brandursache ist noch ungeklärt. Die Polizei Osterholz ermittelt.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 25.07.2021 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Beschäftigte des Airbus-Werkes in Hamburg-Finkenwerder stehen während einer außerordentlichen Betriebsversammlung vor den Toren des Werksgeländes und zeigen dem Management des Unternehmens dabei symbolisch die rote Karte. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Reinhardt

Warnstreik bei Flugzeughersteller Airbus hat begonnen

Die Gewerkschaft IG Metall sieht keinen Fortschritt bei den Verhandlungen mit der Konzernführung über die Pläne, Teile des Unternehmens auszulagern. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen