Stand: 22.09.2021 12:16 Uhr

Fleischbranche: DGB in Vechta fordert Kontrollbehörde

Schweine hängen nach der Tötung an einem Laufband im Zerlegebereich eines Schlachthofes. © picture alliance Foto: Ingo Wagner/dpa
Der DGB fordert eine Kontrollbehörde für den Niedriglohnsektor - wie zum Beispiel die Fleischbranche. (Themenbild)

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) in Vechta hat eine neue Behörde gefordert, die in erster Linie die Arbeitsplätze im Niedriglohnsektor überwacht. Die Erfahrungen vor allem in der Fleischbranche hätten gezeigt, dass die bisherigen Kontrollen unter anderem von Zoll, Polizei und Gewerbeaufsicht wenig gebracht hätten. Eine schlagkräftigere Kontrolle könne verhindern, dass die Arbeiter ausgebeutet und um ihren Lohn gebracht werden, sagte eine Gewerkschaftssprecherin.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 22.09.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Auf dem Bildschirm eines aufgeklappten Laptops steht der Schriftzug Darknet. © NDR Foto: Julius Matuschik

Polizei Oldenburg beteiligt an Europol-Aktion gegen Darknet

150 Verdächtige wurden weltweit verhaftet, davon 47 in Deutschland. Ermittler aus Oldenburg koordinierten die Aktion. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen